zur HSG-Startseite   zum Kontaktformular           zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Mittwoch, 11.10.2017 - Bericht von Mark - 802 Aufrufe
Männer 1:
HSG vor nächstem heißen Derby-Freitag in Bruchköbel
Es wird auf die Unterstützung der Fans ankommen
Foto: HSG Hanau
Weil es am vergangenen Freitag so schön war, folgt für die HSG Hanau an diesem Freitag gleich das nächste Derby in der 3. Handball-Liga Ost.

Die Mannschaft von Trainer Patrick Beer tritt zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr beim Rivalen SG Bruchköbel in der ausverkauften Dreispitzhalle an. Volle Ränge, Abendspiel, das Wochenende vor der Tür. Was will man mehr? „Die ersten Auswärtspunkte“, so HSG-Trainer Patrick Beer.

Nach drei Niederlagen in drei Spielen in fremder Halle wollen die derzeit sechstplatzierten Grimmstädter endlich einmal nicht mit leeren Händen die – dieses Mal sehr kurze – Rückreise in Richtung Hanau antreten. Damit das gelingt, ist vor allem eines wichtig: „Wir müssen klar im Kopf bleiben und uns nicht von den Emotionen leiten lassen“, forderte Beer. Die jungen Hanauer müssen die richtige Balance zwischen Derby-Aggressivität und Coolness am Ball finden. „Die Mischung macht’s.“

Bruchköbel hat zwei Gesichter

Einfach werden es die Gastgeber, die als 14. mitten in der Abstiegszone stecken, der HSG aber nicht machen. Vor allem taktisch kommt auf die Beer-Schützlinge einiges zu. „Bruchköbel ist die einzige Mannschaft, die ich kenne, die wirklich zwei Systeme hat“, so der HSG-Coach, der zwischen der „alten Garde“ um Tegaday Nuez-Ramos, Michael Nath und Jannik Hoffmann sowie der „neuen Garde“ um Jonas Ulshöfer, Max Kraushaar und Sergej Zutic unterscheidet.

„Wir müssen da höllisch aufpassen. Vor allem die beiden zentralen Spieler Nuez-Ramos und Ulshöfer sind der Dreh- und Angelpunkt. Beide sind sehr gefährlich“, so Beer, der für die knifflige Aufgabe im Nachbarschaftsduell personell aus dem Vollen schöpfen kann. Das Lazarett hat sich nicht weiter gefüllt, bis auf den immer noch verletzen Philipp Reuter sind alle Mann an Bord.

Einfach wie vor einer Woche

„Wir freuen uns alle auf diese Aufgabe und die mit Sicherheit geile Atmosphäre“, so Beer, der darauf hofft, dass seine Mannschaft im Hexenkessel Dreispitzhalle von den zahlreichen HSG-Fans nach Leibeskräften unterstützt wird. „Wir wollen den Rückenwind aus dem Spiel gegen Nieder-Roden mitnehmen und genauso wieder spielen.“ Dann steht dem zweiten Derbysieg innerhalb von nur acht Tagen und den ersten Auswärtspunkten der Saison nichts im Wege.
Artikel geschrieben von Mark am 11.10.2017

Twitter
Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Mittwoch, 18.10.2017 - Pressebericht von Geo - 182 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Derby-Time in der Main-Kinzig-Halle / A1 empfängt den TV Gelnhausen
Sonntag, 22.10.2017, 14 Uhr: HSG Hanau - TV Gelnhausen
Derby-Time in der Staffel Ost der Jugendhandball-Bundesliga: Die A-Junioren der HSG Hanau empfangen am Sonntag, 22. Oktober, um 14 Uhr den TV Gelnhausen in der Main-Kinzig-Halle. Die Fans dürfen sich damit auf einen Leckerbissen in ...
mehr...

Sonntag, 15.10.2017 - Pressebericht von Geo - 648 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Starke zweite Halbzeit führt zu deutlichem Sieg der A1 in Budenheim
SJK Sportfreunde Budenheim - HSG Hanau 18:26 (14:13)
Am sechsten Spieltag holte sich die A-Jugend der HSG Hanau endlich den ersehnten Auswärtssieg in der Bundesliga-Saison 2017/2018. Aufgrund einer sehr starken zweiten Spielhälfte sicherte man sich trotz 6-Tore-Rückstand in ...
mehr...

Samstag, 14.10.2017 - Bericht von Thomas - 1.659 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau geht im Derby bei der SG Bruchköbel unter
Weiter warten auf den ersten Auswärtssieg
Ausgerechnet im Derby bei der SG Bruchköbel hat die HSG Hanau einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die Grimmstädter mussten am achten Spieltag der 3. Handball-Liga Ost mit 24:32 (10:10) eine bittere Niederlage einstecken. Mit 8:8 ...
mehr...

Mittwoch, 11.10.2017 - Pressebericht von Geo - 421 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: A1 will beide Auswärtspunkte beim Spiel in Budenheim holen
Samstag, 14.10.2017, 18 Uhr: DJK Sportfreunde Budenheim - HSG Hanau
Die A-Jugendhandballer der HSG Hanau wollen am kommenden Samstag in der noch jungen Saison ihre ersten beiden Auswärtspunkte einfahren. In der Bundesliga Staffel Ost treffen sie am Samstag, 14. Oktober, um 18 Uhr auf den DJK ...
mehr...

Dienstag, 10.10.2017 - Bericht von Thomas - 1.099 Aufrufe
Männer 1:
Starke Maßnahme! HSB stellt Sonderbus nach Bruchköbel bereit
Kostenloser Service für alle Fans der HSG Hanau
Toller Service der Hanauer Straßenbahn GmbH für alle Fans der HSG Hanau. Die HSB stellt für die Fahrt zum Spiel bei der SG Bruchköbel einen Sonderbus zur Verfügung. So werden alle Interessierten kostenlos zum mit ...
mehr...

Montag, 09.10.2017 - Bericht von - 211 Aufrufe
A2-Jugend:
A2 gewinnt mit viel Kampf und spielerischer Qualität
Max Horn führt die Jungs zum verdienten Sieg
Die Jungs der A2 zeigten zum ersten Mal über 60 Minuten, was in ihnen steckt. Mit geschlossener Mannschaftsleistung und guter Deckung vor einem hervorragendem Maurice Ebell holten sie sich den verdienten Sieg    
mehr...

Montag, 09.10.2017 - Bericht von Jörn S. - 328 Aufrufe
Männer 2:
Remis gegen Oberligabasteiger
HSG Hanau II – HSG Kahl/Kleinostheim II 28-28 (13-16)
Wieder einmal große Moral und Kampfgeist, zeigte die zweite Mannschaft der HSG Hanau, im Spiel gegen den Oberligasteiger und Titelanwärter aus Kahl/Kleinostheim. Mit einem fulminanten Schlussspurt sicherten sich die Wess-Mannen ...
mehr...

Sonntag, 08.10.2017 - Pressebericht von Geo - 848 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Souveräner und deutlicher Sieg der HSG Hanau gegen TSG Friesenheim
HSG Hanau - TSG Friesenheim: 30:17 (14:7)
Die Hanauer A1-Jugendhandballer bleiben zuhause weiter eine Macht. Mit einem deutlichen wie auch souveränen 30:17 Sieg gewannen sie gegen die TSG Friesenheim dank starker Abwehrleistung mit einem überragenden Torhüter Can ...
mehr...

Samstag, 07.10.2017 - Bericht von Thomas - 2.245 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau siegt im Derby gegen Nieder-Roden vor fast 1000 Zuschauern
Von der ersten Minute an heiß und präsent
Die HSG Hanau bleibt zu Hause eine Macht. Die Grimmstädter gewannen am Freitagabend vor 920 Zuschauern in der knackevollen Main-Kinzig-Halle das Derby gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden letztlich überraschend souverän mit ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON