zur HSG-Startseite   zum Kontaktformular           zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Montag, 09.10.2017 - Bericht von Jörn S. - 593 Aufrufe
MĂ€nner 2:
Remis gegen Oberligabasteiger
HSG Hanau II – HSG Kahl/Kleinostheim II 28-28 (13-16)
Foto: HSG Hanau
Wieder einmal große Moral und Kampfgeist, zeigte die zweite Mannschaft der HSG Hanau, im Spiel gegen den Oberligasteiger und Titelanwärter aus Kahl/Kleinostheim. Mit einem fulminanten Schlussspurt sicherten sich die Wess-Mannen einen nicht mehr zu erwartenden Punkt.
Die Vorzeichen standen vor dem Spielbeginn nicht günstig, da kurzfristig Leif Hendrik Steiner aus privaten Gründen ausfiel und die Liste der fehlenden Spieler erweiterte. Trotzdem waren die Grimmstädter gewillt, dem Favoriten Paroli zu bieten und so entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Begegnung. Beide Mannschaften waren gut aufeinander eingestellt und es bot sich den Zuschauern ein Spiel mit wenigen Highlights. Die Gäste aus Unterfranken waren es, die als erstes die Fehler des Gegners nutzten und mit einem 0-6 Lauf davonziehen konnten (9-7, 13.Minute, auf 9-13, 22. Minute). Dabei profitierten Sie auch davon, dass die Grimmstädter bereits mit 3 Siebenmetern an Gästekeeper Weih gescheitert waren. Zum Halbzeitpfiff lagen die Gäste um den ehemaligen Hanauer Erstmannschaftstrainer Martin Coors mit 13-16 Toren in Führung.

Auch nach dem Wechsel zeigte sich ein unverändertes Bild. Die Grimmstädter mussten, ohne wirklichen Rückraumshooter angetreten, hart für ihre Tore arbeiten, die sonst so starken Aussen kamen nur wenig zum Zuge. Beim 16-21 (36.) lag man erstmals mit 5 Treffern im Rückstand, ehe ein Ruck durch das Team ging und man binnen 7 Minuten auf 22-22 ausgleichen konnte. In dieser Phase profitierten die Wess-Mannen von einigen Überzahlsituationen. Leider geriet man in der Folge selbst in Unterzahl und so konnte Kahl/Kleinostheim wieder mit 2 Toren in Führung gehen (22-24, 49.). Als 4 Minuten vor dem Spielende Kahls Fabian Roth das 25-28 erzielte, schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Zweieinhalb Minuten vor Spielende markierte der starke Jan Kukla das 26-28, eine gute Minute später verkürzte Julian Niederhüfner zum 27-28. Die offene Deckung der Hanauer griff und bescherte in dieser Phase schnelle Ballgewinne. Ein erneuter Ballgewinn, 34 Sekunden vor dem Ende, bedeutete die Chance auf den Ausgleich. Trainer Wess legte die grüne Karte, gab letzte Anweisungen, nahm Torhüter Max Gronostay zugunsten von Sebastian Plitzko vom Feld und genau jener Sebastian Plitzko traf 14 Sekunden vor dem Ende zum viel umjubelten 28-28 Ausgleich.
Der direkte Anwurf der Gäste auf das Hanauer Tor, konnte vom zurückeilenden Gronostay pariert werden und so kam es zu einer Punkteteilung.

„Sicherlich war das heute ein glücklicher Punktgewinn, aber aus meiner Sicht nicht gänzlich unverdient, weil wir immer an unsere Chance geglaubt haben. Auf der anderen Seite hätte Kahl mit seinen erfahrenen Leuten den Sack schon vorher zu machen können.“ so Team-Betreuer Jörn Schmitz nach dem Spiel.

Nach dem spielfreien Wochenende, geht es für die HSG zum nächsten Oberligabasteiger. Am Sonntag, den 22.10.2017 gastiert man bei der TuS Griesheim. Anwurf in der Gerhart-Hauptmann-Schule ist um 18:00 Uhr.

Für die HSG spielten:
Gronostay (1.-22., 37.-60.), Kaun (22.-37.)
Kegelmann, J. (2), Kegelmann, D. (3), Popiolek, Neumann, O., Niederhüfner (7/2), Siegmund (2/1), Kukla (9/5), Plitzko (1), Stengel (4), Recker, Reinhardt

Für Kahl/Kleinostheim trafen:
Wienand (4), Roth (3), Dietz (1), Eck (2), Schweizer (1), Bardina (3), Ludwig (5/3), Preis (3), Denhard (6)
Siebenmeter: Hu 12/8 – KK 3/3
Zeitstrafen: Hu 3 – KK 3

Schiedsrichter Hegebart/Stibizky

Zuschauer: 100
Besondere Vorkommnisse: Keine
Spielfilm: 1-0, 3-3, 7-5, 9-7, 9-13, 12-14, 13-15, 13-16 – 13-17, 15-19, 16-21, 22-22, 22-24, 24-25, 24-27, 25-28, 28-28
Artikel geschrieben von Jörn S. am 09.10.2017

Twitter
Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Mittwoch, 13.12.2017 - Bericht von Thomas - 270 Aufrufe
MĂ€nner 1:
HSG-Lazarett lichtet sich! Beer: ‘Werden auf die ZĂ€hne beißen‘
Freitag, 20 Uhr, Main-Kinzig-Halle: Topspiel gegen Leutershausen
Zum Jahresabschluss wartet auf die HSG Hanau noch einmal ein richtig dicker Brocken. Nach dem Spiel gegen den TV Großwallstadt treffen die Grimmstädter am Freitag (20 Uhr, Main-Kinzig Halle) gegen die SG Leutershausen gleich auf ...
mehr...

Dienstag, 12.12.2017 - Bericht von Thomas - 631 Aufrufe
MĂ€nner 1:
Beer richtet flammenden Appell an die Fans: ‘Brauchen eure UnterstĂŒtzung‘
HSG Hanau plagen vor Leutershausen-Spiel große Verletzungssorgen
Vor dem letzten Spiel des Jahres geht die HSG Hanau am Stock. Wer beim nächsten Spitzenspiel der Grimmstädter in der 3. Handball-Liga Ost gegen den Tabellenzweiten SG Leutershausen am Freitag (20 Uhr, Main-Kinzig Halle) ...
mehr...

Sonntag, 10.12.2017 - Bericht von Thomas - 1.216 Aufrufe
MĂ€nner 1:
Großartige kĂ€mpferische Leistung wird gegen TV Großwallstadt nicht belohnt
Trainer Beer plagen riesige Personalsorgen
Es war eine Szene mit Symbolcharakter. Als Trainer Patrick Beer fünf Minuten vor Schluss bei einem Team-Timeout noch einmal seine Mannschaft auf den Endspurt einschwor, humpelte auch Max Bergold trotz großer Schmerzen heran, um ...
mehr...

Montag, 11.12.2017 - Bericht von Carsten Bernd - 106 Aufrufe
C-Jugend:
Licht und Schatten beim Sieg der C-Jugend Oberliga beim TV Gelnhausen
Die C1 gewann das Derby in einer gut besuchten Halle mit 28:23.
Spielverlauf: Hanau zeigte zu Beginn des Spiels gute Kombinationen und hohes Tempo. So hatte man in Spielminute 11 einen Vorsprung von 4 Toren beim Stand von 9:5. Zwei Zeitstrafen, Fehlpässe sowie Unsicherheiten beim Abschluss ...
mehr...

Montag, 11.12.2017 - Bericht von - 113 Aufrufe
A2-Jugend:
A2 holt in Lampertheim 2 Punkte
Trotz SpÀtstart gewonnen
Nur 2. Halbzeit entsprach dem Leistungsniveau. 
mehr...

Montag, 11.12.2017 - Bericht von Peter Corell - 105 Aufrufe
MĂ€nner 3:
M3 BOL: Die ersten Punkte in der Fremde
HSV Götzenhain - HSG Hanau III 29:33 (17:18)
Letzten Samstag reiste die HSG Hanau III zum Schlusslicht nach Götzenhain. Für das Punktekonto zum Ende der Hinrunde war das ein ganz wichtiges Spiel. Dass es trotz mehrerer Langzeitverletzten im Kader, kurzfristiger Absage wegen ...
mehr...

Montag, 11.12.2017 - Bericht von Jörn S. - 109 Aufrufe
MĂ€nner 2:
Deutlicher Sieg zum Jahresabschluss
HSG Hanau II – OFC Kickers e.V. 43-22 (23-11)
In einem Spiel, das im Nachhinein eher in die Rubrik „Testspielcharakter“ eingestuft werden müsste, kam das Landesligateam der HSG Hanau zu einem deutlichen 43-22 Erfolg über den OFC und konnte damit einen ...
mehr...

Sonntag, 10.12.2017 - Bericht von Geo - 687 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: SouverÀner und verdienter Bundesliga-AuswÀrtssieg der A1 beim HC Erlangen
HC Erlangen - HSG Hanau 26:32 (12:16)
In der letzten Partie des Jahres 2017 setzten sich die A-Jugendhandballer der HSG Hanau aufgrund einer starken Deckung und konzentrierter Angriffsleistung verdient mit 32:26 (16:12) durch und gehen damit hochzufrieden in die ...
mehr...

Freitag, 08.12.2017 - Pressebericht von Geo - 381 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: A1 will mit starker Abwehr in Erlangen erfolgreich in die RĂŒckrunde starten
Samstag, 9.12.2017, 17:30 Uhr: HC Erlangen - HSG Hanau
Am kommenden Samstag bestreiten die Bundesliga-A-Jugendlichen der HSG Hanau ihr erstes Rückrundenspiel und gleichzeitig letztes Spiel des Jahres 2017: Um 17:30 Uhr sind die Grimmstädter zu Gast beim HC Erlangen. Um sich für ...
mehr...
Donnerstag, 07.12.2017 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 122 Aufrufe
B-Jugend:
Trotz schlechtester Saisonleistung noch einen Punkt geholt
SG Wallau/Massenheim – HSG Hanau 20:20 (10:11)
Im Nachholspiel bei der SG Wallau-Massenheim erreichte am Dienstagabend keiner der Hanauer B-Jugendlichen Normalform. „Das war unsere bisher schlechteste Saisonleistung“, stellte ihr Trainer Jan Kukla fest. Dennoch ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON