zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Montag, 13.11.2017 - Bericht von Thomas - 2.205 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau: Dramatischer Sieg in letzter Sekunde gegen Erlangen
Euphorisierte Fans tragen Grimmstädter zum Erfolg
Foto: Moritz Göbel
Als Philipp Reuter mit der Schlusssekunde zum 25:24 (15:12)-Sieg der HSG Hanau gegen den HC Erlangen II in der 3. Handball-Liga Ost in die Maschen traf, musste man kurzfristig das Wegfliegen des Hallendachs befürchten. Das Siegtor löste einen Urschrei unter den 415 Zuschauern aus, die enthusiastisch den nicht mehr für möglich geglaubten Heimsieg feierten.

Damit wahrten die Grimmstädter ihre beeindruckende Bilanz in der Festung Main-Kinzig-Halle. Mit sechs Siegen, bei einem Remis aus sieben Spielen sind sie weiterhin das stärkste Heimteam der Liga. Mit nunmehr 13:11 Punkten verbesserte sich die HSG Hanau auf den sechsten Tabellenplatz und konnte den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz immerhin auf fünf Punkte vergrößern.

„Es war ein glücklicher Sieg, aber kein unverdienter“, bilanzierte Trainer Patrick Beer nach der Partie. „Wir haben oft mit drei oder vier Toren geführt, konnten aber nie den Deckel draufmachen. Durch die sehr aggressive 3-2-1-Deckung des Gegners, hatten wir einige Fehlwürfe“, so der Coach weiter.

Doch auch Erlangen leistete sich einige Fehler. Das lag vor allem an dem enormen Tempo, das beide Teams an den Tag legten und es war den beiden hervorragend agierenden Abwehrreihen zu verdanken, dass nicht deutlich mehr Tore fielen. Letztlich zeigten beide Teams nämlich hochklassigen Sport und machten tolle Werbung für den Handball.

Als die HSG Hanau nach 35 Minuten auf 18:14 davonziehen konnte, deutete Vieles auf einen ungefährdeten Heimsieg hin. Bis es dann am Ende doch wieder hochdramatisch wurde. Dabei hatten die Gäste alle Trümpfe in der Hand. Doch elf Sekunden vor Schluss konnten die Hanauer einen Wurf blocken und kamen mit etwas Glück in Ballbesitz.

Beer zog die grüne Karte, unterbrach das Spiel und stellte seine Mannschaft noch einmal für den letzten Angriff ein. Der verlief perfekt und Reuter netzte quasi mit der Schlusssirene zum vielumjubelten Sieg ein. Mit neun Treffern war er auch der erfolgreichste Schütze der HSG. Lucas Lorenz traf fünf Mal, Marc Strohl drei Mal.

„Jetzt sind wir wieder gefestigt“, zeigte sich Beer vor allem mit der zuvor nicht mehr ganz so souveränen Abwehrarbeit sehr zufrieden. Einen besonderen Dank richtete der Trainer allerdings an die Zuschauer. „Die Stimmung in der Halle war einmal mehr überragend. Was die Fans heute abgezogen haben, war phänomenal.“

Mit Blick auf das nächste Auswärtsspiel am Samstag (19:30 Uhr) beim Northeimer HC hofft der Coach daher auf möglichst viel Unterstützung aus den eigenen Reihen. „Vielleicht haben wir ja das Glück, dass uns einige begleiten werden. Das wäre natürlich toll.“ Denn mit dem Rückenwind aus dem Sieg gegen die bärenstarke Reserve des Bundesligisten aus Erlangen, sollen jetzt endlich auch auf fremdem Terrain der Knoten platzen.

HSG Hanau: Can Adanir, Sebastian Schermuly; Maximilian Bergold (2/1), Kai Best (2), Marius Brüggemann (1), Björn Christoffel, Hannes Geist (1), Lucas Lorenz (5), Yaron Pillmann (1), Philipp Reuter (9/3), Jan-Eric Ritter, Eric Schaeffter (1), Marc Strohl (3)
Siebenmeter: HSG 6/4, HCE II 9/7
Zeitstrafen: HSG 5, HCE II 5
Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Yaron Pillmann (HSG, 49., dritte Zeitstrafe)
Zuschauer: 415
Artikel geschrieben von Thomas am 13.11.2017

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Mittwoch, 12.12.2018 - Bericht von Thorti - 4 Aufrufe
Jugendleitung:
Julian Fulda mit der Hessenauswahl des Jahrgangs 2002 beim Deutschland Cup in Berlin
In Berlin treffen sich alle Landesauswahlmannschaften um quasi einen Deutschen Meister auszuspielen. Nach der DHB-Sichtung steht somit ein weiterer Höhepunkt für die jungen Auswahlspieler des HHV vor der Tür und dazu ergibt ...
mehr...

Montag, 10.12.2018 - Bericht von Jörn S. - 88 Aufrufe
Männer 2:
Hoher Sieg zum Ende der Hinrunde
HSG Hanau II - TV Glattbach 38-19 (17-10)
Mit einem deutlichen 38-19 Sieg über Tabellenschlusslicht TV Glattbach, beendet die HSG Hanau II ihre Hinrunde in der Landesliga Süd auf einem guten vierten Tabellenplatz. Betrachtet man die personelle Situation der zweiten ...
mehr...

Sonntag, 09.12.2018 - Bericht von Thomas - 496 Aufrufe
Männer 1:
Beer: ‘Blauer Block treibt HSG Hanau zum Sieg‘
Hannes Geist am Knie verletzt
„Unfassbar, was die da draußen heute abgefeuert haben“. Patrick Beer war auch rund eine Stunde nach dem Spiel überwältigt von der Performance der HSG Hanau. Dabei meinte der Coach in diesem Fall gar nicht so ...
mehr...

Donnerstag, 06.12.2018 - Bericht von Thomas - 350 Aufrufe
Männer 1:
Mit der Kraft des Blauen Blocks nach Leipzig
Beer: ‘Wollen positiven Hinrundenabschluss‘
Am Sonntag muss die HSG Hanau in der 3. Handball-Liga Ost zum Hinrundenabschluss bei der SG Leipzig II antreten. Zwar wollen die Grimmstädter unbedingt ihren zweiten Auswärtssieg einfahren, doch ein Erfolg beim Tabellenletzten ...
mehr...

Donnerstag, 06.12.2018 - Bericht von Reiner - 168 Aufrufe
D-Jugend:
D1 weiterhin Tabellenführer der Bezirksoberliga
Nach Siegen gegen die SG Bruchköbel mit 27 :21, gegen den TV Gelnhausen mit 25 :12 und gegen die HSG Dreieich mit 37:17, bekam man es am vergangenen Wochenende mit dem Drittplatzierten zu tun, unserem Nachbarn der TG Hanau.
mehr...

Donnerstag, 06.12.2018 - Bericht von Reiner - 134 Aufrufe
F-Jugend:
Die F-Jugend spielte das letzte Anfängerturnier in diesem Jahr
Die F-Jugend der HSG musste am vergangenen Wochenende in Großkrotzenburg antreten. Gegner waren der Gastgeber die HSG Preagberg und die HSG Obertshausen/Heusenstamm. Das Turnier wurde wieder im Modus: Aufsetzerball 5 + 1 gespielt.
mehr...

Mittwoch, 05.12.2018 - Bericht - Hanauer Anzeiger - 212 Aufrufe
A-Jugend:
A-Jugend: Stabile Abwehr der Erfolgsgarant für HSG Hanau
Wichtiger Sieg gegen den TV Hüttenberg
Die A-Jugend des TV Hüttenberg stellt zwar die stärkste Abwehr der Bundesliga Mitte – im direkten Vergleich am Samstag allerdings übertrumpften die Hanauer Talente den Kontrahenten. Sie verdienten sich damit einen ...
mehr...

Mittwoch, 05.12.2018 - Bericht - Hanauer Anzeiger - 339 Aufrufe
Männer 3:
HSG Hanau III setzt beim Derby-Sieg auf ‘Oldies‘
Illustre Truppe gibt ihr Comeback
Im Kampf um den Klassenerhalt zieht die dritte Mannschaft der HSG Hanau alle Register: Beim wichtigen Kellerduell mit dem TSV Klein-Auheim half im Team von Norbert Thanscheidt deshalb eine illustre Truppe von ...
mehr...

Mittwoch, 05.12.2018 von Katja Vügten - 117 Aufrufe
A-Jugend:
Hanauer A-Jugend triumphiert über Tabellennachbar TV Hüttenberg
Stabile Abwehr der Erfolgsgarant
Die A-Jugend des TV Hüttenberg stellt zwar die stärkste Abwehr der Bundesliga Mitte – im direkten Vergleich am Samstag allerdings übertrumpften die Hanauer Talente den Kontrahenten. Sie verdienten sich damit einen ...
mehr...
Sonntag, 02.12.2018 - Bericht von Thomas - 510 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau müht sich zum Sieg gegen Coburg
Kollektives Durchatmen
Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Partien hat die HSG Hanau zurück in die Erfolgsspur gefunden. Die Grimmstädter siegten am Sonntagabend vor 460 Zuschauern gegen den HSC 2000 Coburg II mit 18:16 (7:7) und rangieren mit ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON