zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Samstag, 16.12.2017 - Bericht von Thomas - 1.594 Aufrufe
Männer 1:
Sieg in letzter Sekunde! HSG Hanau ringt Leutershausen nieder
Pillmann verwandelt Main-Kinzig-Halle in ein Tollhaus
Foto: Moritz Göbel
Als Yaron Pillmann den Siebenmeter in der letzten Sekunde zum 23:22 (11:12)-Sieg verwandelte, gab es kein Halten mehr. In einem denkwürdigen Spiel in der 3. Handball-Liga Ost rang die HSG Hanau den Tabellenzweiten SG Leutershausen nieder und verwandelte die Main-Kinzig-Halle in ein Tollhaus. Mit nunmehr 19:13 Punkten verbesserten sich die Grimmstädter auf Rang vier und schraubten die Heimbilanz auf eindrucksvolle 17:1 Zähler.

Nachdem Philipp Reuter beim Warmmachen signalisierte, dass sein Einsatz doch zu früh kommen würde, musste Trainer Patrick Beer letztlich auf drei wichtige Säulen verzichten, da auch Max Bergold und Lucas Lorenz verletzungsbedingt fehlten. Als auch noch der Name Stefan Salger auf dem Spielberichtsbogen der Gäste auftauchte, schienen das Schicksal der Hanauer bereits vor der Partie besiegelt.

Salger läuft normalerweise für Stuttgart in der Bundesliga auf, besitzt aber ein Zweitspielrecht für Leutershausen. Mit sieben Toren war er auch erfolgreichster Werfer seines Teams. Doch danke einer unglaublichen Energieleistung stemmte sich die HSG Hanau gegen die drohende erste Heim-Niederlage der Saison.

Dabei sprang der Funke zwischen Publikum und Mannschaft in der mit knapp 800 Zuschauern prächtig gefüllten Main-Kinzig-Halle im Minutentakt hin und her. Von Beginn an stand der Blaue Block wie ein zusätzlicher Feldspieler hinter der Mannschaft und sorgte für Gänsehaut-Atmosphäre. „Es macht einfach Spaß hier Handball zu spielen. Danke für das, was ihr heute hier geleistet habt“, sagte HSG Coach Patrick Beer nach der Partie beim Trainer-Interview zu den Zuschauern.

Nach einem nervösen Start fanden die Hanauer gut ins Spiel und führten nach 19 Minuten beim 10:6 sogar mit vier Toren. Obwohl man weiterhin gut spielte, allerdings vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug agierte, ließ man den Gegner wieder herankommen. Nach einem 1:6-Lauf ging man plötzlich mit einem 11:12-Rückstand in die Pause. „In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, im zweiten Durchgang war Leutershausen besser“, bilanzierte Beer.

Aber nicht immer gewinnt die bessere Mannschaft. Als Leutershausen allerdings nach 42 Minuten auf 20:16 davongezogen war, deutete nicht mehr viel darauf hin, dass sich das Blatt noch wenden könnte. Doch plötzlich lief Keeper Sebastian Schermuly zur Höchstform auf und gab das Startsignal für eine irre Schlussphase in der die gesamte Mannschat ihr Herz in beide Hände nahm und sich in einen Rausch spielte.

„Ich rechne der Mannschaft hoch an, dass sie immer Vollgas gegeben hat und nie aufgehört hat, an sich zu glauben“, sagte Beer. „Glückwunsch zu dieser Mannschaft“, zollte auch Gäste-Coach Marc Nagel den Grimmstädtern Respekt.

Beer setzte dabei bis auf den von der A-Jugend hochgezogenen Lukas Schmitt alle Spieler ein, die er noch zur Verfügung hatte, und wurde nicht enttäuscht. Ein Sonderlob erhielt dabei Jan-Eric Ritter. Beer: „Er ist mit einer positiven Körpersprache vorangegangen und hat sich in den letzten Wochen zu einem tollen Playmaker entwickelt.“ Mit vier Toren war er neben Pillmann (8 Treffer) erfolgreichster Hanauer Schütze.

Dessen großer Auftritt sollte in einer dramatischen Schlussphase folgen, in der der Zweitliga-Absteiger mehrmals die Chance hatte, den Sack zuzumachen. Die HSG kämpfte sich jedoch zurück ins Spiel und die Zuschauer verfolgten die letzten zehn Minuten fast ausnahmslos im Stehen. Schermuly vernagelte hinten sein Tor – Leutershausen traf letztmals in der 52. Minute. Und vorne übernahm Pillmann Verantwortung.

Vier Tore in Folge erzielte der Youngster. Das letzte per verwandeltem Siebenmeter zum 23:22 nach Ablauf der regulären Spielzeit. Es war die erste Führung der HSG im zweiten Durchgang. Was danach folgte war Ekstase pur. „Ich bin stolz so eine Mannschaft trainieren zu dürfen“, sagte Beer angesichts dieser herausragenden Leistung.

Mit diesem Erfolg verabschiedet sich die Mannschaft in die Weihnachtspause. Am Sonntag, den 28. Januar (17 Uhr) geht es weiter. Dann ist SV Anhalt Bernburg in der Main-Kinzig Halle zu Gast.
Artikel geschrieben von Thomas am 16.12.2017

Twitter
Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Mittwoch, 11.07.2018 - Meldung von Thorti - 900 Aufrufe
Vorstand:
Jugendleitung der HSG Hanau stellt sich neu auf
Andreas „Andy“ Neumann übernimmt Aufgaben
Im Zuge der Neustrukturierung der Jugendleitung begrüßen wir Andreas „Andy“ Neumann in seiner neuen Rolle als stv. Jugendleiter, die er zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Jugendtrainer im Bereich ...
mehr...

Mittwoch, 04.07.2018 - Meldung von Thorti - 1.084 Aufrufe
Jugendleitung:
HSG Hanau finalisiert Trainerteam der B-Jugenden
Nach einigen personellen Änderungen im Trainerstab der Hanauer B-Jugend zum Ende der Punktrunde 2017/18 und zum Abschluss der Qualirunde, ist es der HSG Hanau gelungen die offenen Stellen neu zu besetzen und so gut gerüstet in ...
mehr...

Dienstag, 03.07.2018 - Bericht von Hannes - 340 Aufrufe
B-Jugend:
B-Jugend beim 1. Feri-Cup 2018
Am vergangenen Wochenende veranstaltet die Tuspo Obernburg erstmal den Feri-Cup für B-Jugendmannschaften. Die Teilnehmer waren allesamt Stationen unseres verstorbenen Ex-Trainers Dr. Frantizek Fabian. Initiator dieses Turniers ist die ...
mehr...

Montag, 25.06.2018 - Bericht von Thomas - 2.482 Aufrufe
Männer 1:
DHB-Pokal: HSG Hanau steht als Ausrichter bereit
Bundesligisten Erlangen und Bietigheim kommen in die Main-Kinzig-Halle
Der Handball-Drittligist HSG Hanau steht als Gastgeber für die erste Runde im DHB-Pokal bereit. Das hat der Vorstand am Montagabend in einer Sitzung einstimmig beschlossen. Bereits zuvor hatte Groß-Bieberau signalisiert, als ...
mehr...

Samstag, 23.06.2018 - Bericht von Andy - 289 Aufrufe
E-Jugend:
E-Jugend mit neuen Aufwämshirts
mehr...

Mittwoch, 20.06.2018 - Meldung von Thorti - 1.562 Aufrufe
Vorstand, Männer 3:
Norbert Thanscheidt neuer Trainer der HSG Hanau III
Nachdem Peter Corell nach Abschluss der Saison 2017/18 sein Amt zu Verfügung stellte, galt es für den Vorstand der HSG Hanau sich auf die Suche nach einem neuen Trainer für die Männer III der HSG zu machen. Hier galt es ...
mehr...

Dienstag, 19.06.2018 - Bericht von Thomas - 1.661 Aufrufe
Männer 1:
DHB-Pokal: HSG Hanau trifft auf Bundesliga-Aufsteiger Bietigheim
Beer freut sich auf erstes Pflichtspiel gegen einen Bundesligisten
Die HSG Hanau trifft in der ersten Runde des DHB-Pokals auf den Erstliga-Aufsteiger SG Bietigheim. Das ergab die Auslosung am Dienstag. Die erste Runde des Pokalwettbewerbs wird in Turnierform ausgetragen. In der Hanauer Gruppe treffen ...
mehr...

Montag, 18.06.2018 - Meldung von Thorti - 851 Aufrufe
A-Jugend:
Staffeleinteilung JBLH erfolgt
Einige interessante Derby´s warten auf den Nachwuchs der Grimmstädter
Die A1 der HSG Hanau wird in kommenden Saison in der in der Mitte-Staffel der JBLH spielen und somit wieder in den Genuss zahlreicher Derbys kommen, denn alle qualifizierte hessischen Vertreter, sowie die Junioren Akademie aus dem ...
mehr...

Sonntag, 10.06.2018 - Bericht von Thomas - 1.303 Aufrufe
Männer 1:
Vorläufiger Terminkalender: HSG Hanau erwartet heißen Derby-Herbst
Erstes Heimspiel in der MaKi gegen einen Aufsteiger
Die HSG Hanau startet am letzten Augustwochenende (24.-26.) mit einem Auswärtsspiel beim TV Germania Großsachsen in die neue Handball-Saison der 3. Liga Ost. Zum Heimspielauftakt (31.8.-2.9.) empfangen die Grimmstädter eine ...
mehr...
Mittwoch, 06.06.2018 - Bericht von Oscho - 559 Aufrufe
C-Jugend:
Der Quali-Marathon ist geschafft!
Die männliche C-Jugend hat die Qualifikation zur Oberliga erfolgreich beendet und freut sich auf die Runde 2018 / 19
Am 29. April 2018 begann der Qualifikation-Marathon mit dem ersten Turnier auf Bezirksebene. In der heimischen Doorner-Halle ging es in einem Fünfer-Turnier um das Erreichen der Hessenebene und gleich im ersten Spiel wartet das Derby ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON