zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Mittwoch, 10.10.2018 - Bericht von Thomas - 1.863 Aufrufe
Männer 1:
Ohne fünf! HSG Hanau reist mit dem letzten Aufgebot nach Bruchköbel
Beer erwartet ‘maximalen Kampf‘
Foto: HSG Hanau
Nach dem Derby ist vor dem Derby. Fünf Tage nach dem Sieg gegen den TV Gelnhausen muss die HSG Hanau am Freitagabend (20.15, Dreispitzhalle) bei der SG Bruchköbel antreten. Wahrlich kein Spiel wie jedes andere. Schließlich liegen nur fünf Kilometer zwischen den beiden Städten. Kein Wunder, dass dieses Duell die Handball-Region in Atem hält.

Innerhalb weniger Minuten waren die 200 Tickets, die für Hanauer Fans im Vorverkauf bereit standen, ausverkauft. Wer jetzt noch dabei sein will, muss auf die Tageskasse setzen. Die Hanauer Straßenbahn AG stellt einen Sonderbus zur Verfügung, damit die Anhänger der Grimmstädter ihr Auto stehen lassen können. Und für die Spieler Yannik Woiwod und Marc Strohl ist dieses Duell ebenfalls mehr als nur ein Spiel. Woiwod wechselte vor Saisonbeginn von Bruchköbel nach Hanau. Strohl stammt aus Bruchköbel und hat hier mit dem Handballspielen begonnen.

Zusätzliche Brisanz erhält das Duell durch die Tatsache, dass Bruchköbel als Tabellenletzter unbedingt punkten muss, um im Kampf um den Klassenerhalt nicht allzu weit ins Hintertreffen zu geraten. Zu allem Überfluss haben sie vor dem Derby gegen Hanau auch noch den Trainer gewechselt und dürften bis in die Haarspitzen motiviert zu Werke gehen. Der glücklose Tomasz Jezewski musste seinen Stuhl räumen. Ihn ersetzt Tegaday Ramos-Nuez in der Funktion als Spielertrainer.

„Durch den Trainerwechsel wissen wir nicht, was auf uns zukommt“, sagt HSG-Coach Patrick Beer und spricht von einer „schweren Situation“. Zumal ihm nach dem Mittelhandbruch von Jannik Ruppert - zugezogen beim Spiel gegen Gelnhausen - nur noch acht Feldspieler aus dem Erstmannschaftskader zur Verfügung stehen. Weiterhin fehlen Yannick Ahouansou, Lucas Lorenz, Patrick Pareigis und Max Bergold.

Beer wird den Kader daher mit Spielern aus dem A-Jugend-Bundesligakader auffüllen. Ebenso dürften Andreas Neumann und Hannes Geist erneut reaktiviert werden. „Wir wollen uns aber nicht beklagen und das Derby natürlich gewinnen“, sagt Beer. Der Coach weiß, dass in einem solchen Spiel nicht allein der Kader den Ausschlag geben wird, sondern „Einsatz, Wille und Kampf“ und ist daher überzeugt davon, dass sein Haufen Aufrechter eine "Jetzt-erst-recht-Einstellung" an den Tag legen wird.

Was passiert, wenn die Einstellung nicht stimmt, diese Erfahrung musste man in der Vorsaison machen, als die Hanauer in Bruchköbel mit 24:32 unter die Räder kamen. Diese Schlappe möchte man natürlich gerne wiedergutmachen. Beer erwartet erneut einen „maximalen Kampf. Wir wissen, was auf uns zukommt und müssen kühlen Kopf behalten.“ Gleichwohl hofft er auf einen ähnlich fairen Verlauf wie in den Derbys zuvor gegen die HSG Nieder-Roden und den TV Gelnhausen.
Artikel geschrieben von Thomas am 10.10.2018

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Donnerstag, 21.02.2019 - Bericht von Thomas - 193 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau erwartet emotionsgeladenes Derby in Gelnhausen
Beer setzt auf die Unterstützung des Blauen Blocks
Die HSG Hanau startet in die Derby-Wochen. Den Auftakt macht die Partie beim TV Gelnhausen (Samstag, 19.30 Uhr, Großsporthalle „Am Hallenbad“). Beide Teams trennen nur drei Punkte. Während die Grimmstädter mit ...
mehr...

Freitag, 22.02.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 13 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: A-Jugend der HSG Hanau will endlich einmal Schlusslicht Coburg schlagen
17. Spieltag: HSC 2000 Coburg - HSG Hanau
Der HSC Coburg liegt den A-Jugendlichen der HSG Hanau nicht besonders.
mehr...

Dienstag, 19.02.2019 - Bericht von Norbert Thanscheidt & Hanauer Anzeiger - 83 Aufrufe
Männer 3:
M3: Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg verloren
SG Bruchköbel II - HSG Hanau III 37:27 (22:17)
Ohne Torjäger Max Recker musste das Junior-Team der HSG Hanau am Samstag in Bruchköbel antreten.
mehr...

Mittwoch, 20.02.2019 - Bericht von Max - 70 Aufrufe
D2-Jugend:
D2: Mit Tempohandball zum Sieg
HSG Hanau 2 a.K. vs. HSG Maintal 48:9 (22:5)
Die D2 der HSG Hanau bleibt mit einem deutlichen Heimsieg über die HSG Maintal weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Bezirksliga.
mehr...

Mittwoch, 20.02.2019 - Bericht von Adrian Just - 109 Aufrufe
Männer 4:
M4: Viele Ausfälle, ein Comeback und ein Stück Geschichte
14. Spieltag: HSG Hanau IV - TV Bad Orb 25:11 (14:7)
Am Samstag empfing die Vierte den TV Bad Orb. Angesichts vieler Krankheiten und der Faschingsveranstaltung des TVK war der Kader der Hanauer etwas ausgedünnt.
mehr...

Montag, 18.02.2019 - Pressebericht von Hanauer Anzeiger / Katja Vügten - 289 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: HSG-Nachwuchs jagt Melsungen durch die Halle
Hanau macht es nach 45 starken Minuten noch mal richtig spannend
Vierter Sieg in Folge für die A-Jugendlichen der HSG Hanau, die gestern Nachmittag in der Main-Kinzig-Halle den Bundesliga-Nachwuchs aus Melsungen knapp, aber verdient mit 26:25 (16:13) bezwungen haben.
mehr...

Dienstag, 19.02.2019 - Bericht von Oscho - 83 Aufrufe
C-Jugend:
Torfestival im Brombachtal
C1 siegt in der Oberliga Hessen Süd mit 38:32 bei der JSG Odenwald
An einem sonnigen Sonntagmittag brach der Tross der C1 in Richtung Brombachtal auf. Einige kranke Spieler blieben zuhause und wurde von Spielern aus der C2 ersetzt, sodass Lukas und Dirk eine volle Bank mit ausreichend Alternativen zur ...
mehr...

Montag, 18.02.2019 - Bericht von Volker Kraft - 107 Aufrufe
D-Jugend:
D1-Jugend sichert sich vorzeitig den Titel in der BOL
12. Spieltag: TV Gelnhausen I - HSG Hanau 23:27 (13:15)
Nach der Vorentscheidung im Titelrennen in der letzten Woche stand für die HSG Jungs das Auswärtsspiel gegen den TV Gelnhausen auf dem Programm.
mehr...

Montag, 18.02.2019 - Bericht von Jörn S. - 108 Aufrufe
Männer 2:
Erfolg im Duell der Drittligareserven
HSG Hanau II – MSG Groß-Bieberau/Modau II 32-29 (18-16)
Das Landesliga-Team der HSG Hanau präsentierte sich gut erholt von der Niederlage bei der Kahl/Kleinostheim und konnte die MSG Groß-Bieberau/Modau II verdient mit 32-29 Toren schlagen.
mehr...
Sonntag, 17.02.2019 - Bericht von Thomas - 621 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau schlägt Baunatal und begeistert Publikum
710 Zuschauer am Familientag sorgen für prächtige Kulisse
Die HSG Hanau bleibt im Kampf um Platz vier und der damit verbundenen direkten Qualifikation zur DHB-Pokalhauptrunde auf Kurs. Die Grimmstädter besiegten im Topspiel des 21. Spieltages der 3. Handball-Liga Ost den Tabellendritten GSV ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON