zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Mittwoch, 06.02.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 143 Aufrufe
Frauen:
Keiner konnte sie halten - HSG Hanaus Kreisläuferin Isabel Lerch hebelt Preagbergs Abwehr aus
12. Spieltag BOL: HSG Hanau - HSG Preagberg 33:22 (15:12)
Foto: P. Scheiber
Mit 18:20 (41. Minute) lag die HSG Hanau am vergangenen Sonntag in eigener Halle hinten. Das Derby der Bezirksoberliga der Frauen gegen den Tabellenfünften HSG Preagberg stand Spitz auf Knopf. Erinnerungen an den Saisonauftakt kamen auf, als Hanau gegen Preagberg eine von bisher zwei Saisonniederlagen einstecken musste.

Doch am Ende kam es anders als noch vor viereinhalb Monaten in Großauheim. Die "Thekenelfen" legten in den letzten 20 Minuten einen 15:2-Lauf aufs Parkett, "eine unserer stärksten Phasen in dieser Saison", so Dirk Bade. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung hob der Trainer Kristina Lorenz und Isabel Lerch mit acht beziehungsweise zehn Feldtoren hervor.

Für Rückraumschützin Lorenz sind acht Tore keine Seltenheit. Seit Jahren ist sie die erfolgreichste Werferin der HSG. Kreisläuferin Lerch hingegen erzielte in dieser Saison zum ersten Mal zehn Treffer. Auch Coach Bade zeigt sich beeindruckt: "Isa hat ein überragendes Spiel am Kreis gemacht. Keiner konnte sie halten." Mit ihrem aktuellen Trainergespann Bade und Heinrich Wenzel arbeitet die 32-jährige schon über seit über acht Jahren zusammen, früher bei der SG Bruchköbel, heute im Trikot der HSG.

Nachdem sie vor acht Monaten ihren zweiten Sohn Bene zur Welt brachte, kehrte sie schnell auf die Platte zurück. Nach ihrer ersten Schwangerschaft habe sie sich dafür eineinhalb Jahre Zeit gelassen. Diesmal meldete sich die Kreisläuferin nach nur drei Monaten bei den "Thekenelfen" zurück.

Ausschlaggebend sei der "Wohlfühlfaktor" bei der HSG. "Ich habe die Mädels vermisst." Und ihre Mädels brauchten sie, da Personalnot herrschte. Die medizinische Fachangestellte ist nämlich bei weitem nicht die einzige junge Mutter im Dress der HSG Hanau.

Das Trainergespann hat kein Problem damit, wenn Spielerinnen wegen ihres persönlichen Glücks kürzer treten müssen oder ausfallen. Bade hat selbst drei Kinder, bei Wenzel sind es zwei. Eines davon, Tochter Lisa Tefarikis ist die Kapitänin der HSG. In der Hinrunde fiel sie noch aus - Baby-Pause.

Lerch war eine derjenigen, die sie ersetzen musste. "Seit der Rückkehr nach ihrer zweiten Schwangerschaft war Isa von Beginn an in beeindruckender Form", erinnert sich Bade. Dabei habe die Kreisläuferin in dieser Spielzeit "schon mehrfach auf Halblinks und Rückraummitte aushelfen müssen" und "auch hier hat sie ihre Zweikampfstärke eingebracht."

Lerch sei "eine echte Kämpfernatur, die nie aufgibt". Darüber hinaus ist sie "technisch mit die beste Spielerin im Kader", lobt der Trainer seine langjährige Spielerin in den höchsten Tönen. Die will das so nicht stehen lassen und nimmt die zweite zehnfache Torschützin vom Wochenende, Mira Fritz, mit ins Boot: "Mira ist eine vielfältigere Spielerin als ich und mit ihrer Größe kann sie im Rückraum auf jeden Fall mehr ausrichten", findet Lerch.

Nach dem Derby-Erfolg am Sonntag hat Hanau nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Spitzenreiterinnen aus Nieder-Roden, die zeitgleich gegen Kinzigtal verloren.

"Ich sehe Nieder-Roden nach wie vor als klaren Favoriten. Wir werden uns aber auch nicht gegen den Aufstieg wehren", stellt Lerch klar und verdeutlicht einmal mehr eines der Erfolgsrezepte der "Thekenelfen": Neben der im Kader vorhandenen Qualität, sind das vor allem Lockerheit, Gelassenheit und der Spaß am Handballsport.

Bericht von Per Bergmann
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 06.02.2019
Artikel übernommen von Andreas am 07.02.2019

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Freitag, 15.02.2019 - Bericht von Thomas - 180 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau geht mit breiter Brust ins Topspiel gegen Baunatal
Freier Eintritt fĂĽr alle Kinder & Jugendliche
Nach 3:1 Punkten in der Fremde will die HSG Hanau im neuen Jahr auch endlich vor heimischer Kulisse wieder einen Sieg feiern. Helfen soll dabei eine möglichst volle Main-Kinzig-Halle, schließlich haben zum Familientag alle ...
mehr...

Dienstag, 12.02.2019 - Bericht von Thomas - 449 Aufrufe
Männer 1:
Freier Eintritt fĂĽr Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre beim Topspiel gegen Baunatal
Sonntag, 17 Uhr in der Main-Kinzig-Halle
Die HSG Hanau lädt ein zum Familientag. Alle Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten am kommenden Sonntag beim Topspiel in der 3. Handball-Liga Ost zwischen der HSG Hanau und Eintracht Baunatal freien Eintritt. Anpfiff in der ...
mehr...

Freitag, 15.02.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 75 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Melsungen so lange wie möglich ärgern
16. Spieltag: HSG Hanau - mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen
Bleiben die Hanauer A-Jugendhandballer im Jahr 2019 weiterhin ungeschlagen? Nach drei Siegen in Folge stehen sie vor einer hohen Hürde.
mehr...

Mittwoch, 13.02.2019 - Bericht - Adrian Just - 62 Aufrufe
Männer 4:
M4: Nichts zu holen
13. Spieltag: TV Langenselbold II – HSG Hanau IV 23:15 (10:08)
Am Samstag durfte die Vierte in Langenselbold ran. Kurz gefasst: die Hälfte der Mannschaft war angeschlagen und es war nicht viel zu holen.
mehr...

Dienstag, 12.02.2019 - Bericht - Norbert Thanscheidt - 181 Aufrufe
Männer 3:
M3: Max Recker in ĂĽberragender Verfassung
TV Gelnhausen III – HSG Hanau III 41:34 (21:19)
Am Sonntag war das Junior-Team der HSG Hanau zu Gast bei der 3. Mannschaft vom TV Gelnhausen.
mehr...

Montag, 11.02.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 162 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: 6:0-Lauf der Hanauer entscheidet die Partie
15. Spieltag: HSG Wallau/Massenheim - HSG Hanau 20 : 28
Auch ihr drittes Punktspiel im Jahr 2019 gestaltete die Hanauer A-Jugend siegreich. Am Samstag waren sie bei der HSG Wallau-Massenheim erfolgreich. Mit dem klaren und verdienten 28:20-Sieg (13:10) konnte der vierte Tabellenplatz in der ...
mehr...

Montag, 11.02.2019 - Bericht - Volker Kraft - 379 Aufrufe
D-Jugend:
D1: Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen?
10. Spieltag - Nachholspiel: JSGmD Rodgau I - HSG Hanau 21 : 25
Im Nachholspiel der mD1 Jugend in der Bezirksoberliga trafen die beiden Spitzenmannschaften der Liga im vorentscheidenden direkten Duell aufeinander.
mehr...

Montag, 11.02.2019 - Bericht von Oscho - 170 Aufrufe
C-Jugend:
C1: 1. Sieg im ersten Auswärtsspiel 2019
40:27 Sieg bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden
Zu ungewohnter Zeit am Sonntagabend um 18:00 Uhr spielte die C1 in der Oberliga Hessen bei der HSG Weiterstadt(Braunshardt/Worfelden. Auf der rechten Angriffseite und der linke Abwehrseite spielten sich zu Beginn der Partie die meisten ...
mehr...

Montag, 11.02.2019 - Bericht von Jörn S. - 133 Aufrufe
Männer 2:
Schwache 8 Minuten fĂĽhren zu verdienter Niederlage
HSG Kahl/Kleinostheim – HSG Hanau II 27-25 (14-15)
Eine acht minütige Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit, führte für das Landesliga-Team letztlich zu einer verdienten 27-25 Niederlage, bei der ambitionierten HSG Kahl/Kleinostheim. Ohne die erkrankten Max ...
mehr...
Montag, 11.02.2019 - Bericht von Dirk - 92 Aufrufe
C2-Jugend:
C2 siegt ohne Glanz in Dreieich
Am Samstag den 09.02.2019 traf sich die C2 stark ersatzgeschwächt mit Ihrem Trainer, Lukas Rundensteiner, in Götzenhain um gegen die Spielgemeinschaft aus Dreieich/Götzenhain anzutreten.
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON