zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Montag, 11.03.2019 - Bericht von Jörn S. - 261 Aufrufe
MĂ€nner 2:
Landesligateam erkÀmpft Derbysieg in Gelnhausen
TV Gelnhausen II – HSG Hanau II 29-30 (13-13)
Foto: P. Scheiber
In einem Spiel auf gutem Landesliga-Niveau, schlug die HSG Hanau II, den TV Gelnhausen II verdient mit 29-30 Toren und erkämpfte einen Auswärtserfolg, mit dem im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen war.
Die Voraussetzungen vor diesem Derby konnten nicht unterschiedlicher sein. So musste Hanaus Trainer Norbert Wess kurzfristig auf Julian Niederhüfner verzichten. Da Max Recker aktuell für den Einsatz in der Dritten vorgesehen ist und Dennis Zahn krankheitsbedingt ausfiel, war man vor allen Dingen im Rückraum dünn besetzt. Gelnhausen, die bis dato erst eine Heimniederlage hinnehmen mussten und auf eigenem Parkett dem Klassenprimus aus Obernburg die einzige Saisonniederlage zugefügt hatten, setzten mit Marcel Mocken, Schenk, Rudolf, Klein, Habenicht und Simic auf 6 Spieler, die tags zuvor noch im Kader des Drittligateams standen.

In einem Derby mit hoher Intensität, aber stets fairen Spielverlauf, kamen die Grimmstädter besser ins Spiel und führten nach 8 gespielten Minuten erstmals mit 2 Toren (3-5). Grundlage war eine konzentrierte Abwehrleistung und ein gut aufgelegter Max Gronostay im Hanauer Tor. Ab der 10. Minute agierte man im Abschluss zu nachlässig, was der TVG zu einfachen Toren über die 1. und 2. Welle nutzen konnte. In der 23. Minute traf Gelnhausens Simic zum 10-8 und der ersten 2-Tore-Führung der Gastgeber. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel wieder ausgeglichen und so gingen die Mannschaften mit einem 13-13 in die Kabine.

Der zweite Durchgang begann wie der Erste. Die Hanauer schlossen nun wieder konzentriert ab und erspielten sich mit einer starken Leistung eine 14-18 (36.) Führung. Diese konnte sogar noch ausgebaut werden und so führte nach 47 Minuten erstmals mit 5 Toren (19-24). Obwohl die Hanauer im Rückraum komplett durchspielen mussten und Gelnhausen fleißig ohne Substanzverlust durchwechseln konnte, verteidigten die Grimmstädter die Führung bis zum 23-28 (52.). Gelnhausens Trainer Geiger stellte nun auf eine offensive 4-2 Deckung um, die Hanauer kassierten in den letzten 10 Minuten zwei Zeitstrafen und als die Kräfte nachließen, leisteten sie sich einige Fehlpässe.
So wurde es noch mal eng und der TVG konnte auf 28-29 (59.) verkürzen. Nico Mehlitz erzielte 77 Sekunden vor dem Ende das 28-30, im Gegenzug erhielt Daniel Kegelmann eine Zeitstrafe und Gelnhausens Simic verkürzte 18 Sekunden vor dem Ende auf 29-30. Das war es! Routiniert spielten die Grimmstädter in Unterzahl die letzten Sekunden zu Ende und feierten einen tollen Erfolg. Toll, da die Mannschaft eine über weite Strecken bärenstarke Leistung abgerufen hat.

Es ist immer schwierig bei einer solchen Mannschaftsleistung einen Spieler hervorzuheben, in diesem Falle muss man aber Tobis Reinhardt loben. Reinhardt spielte eine überragende Partie in Angriff und Abwehr und war mit 9 Toren, bei 9 Versuchen ein Hauptfaktor für diesen Erfolg. Nebenbei konnte er das „Bruderduell“ mit seinem für Gelnhausen spielenden Bruder Felix, für sich entscheiden.

In der kommenden Woche gilt es wieder Kräfte sammeln und am Sonntag, zu ungewohnter Zeit, gegen die HSG Rodenstein konzentriert zu Werke zu gehen. Rodenstein befindet sich mitten im Abstiegskampf und wird um jeden Millimeter Hallenboden kämpfen. Anwurf in der Doorner Halle ist am Sonntag, den 17.03.2019 um 17:00 Uhr.

Derbysieger für die HSG Hanau II waren:
Gronostay (1.-60.), Bondkirch (n.e.), Tomm (n.e.)
Kegelmann, D. (3), Mehlitz (5), Stengel (2), Siegmund (5/1), Kukla (4), Reinhardt (9), Staab (1), Ahouanssou (1), Springer (n.e.), Valina-Allo (n.e.), Niederhüfner (n.e.)

Für den TV Gelnhausen trafen:
Hilb (2), Rudolf (2), Klein (1), Altscher (4/2), Schenk (2), Reinhardt (3), Simic (4), Zipf, M. (3), Habenicht (4/1), Heuser (1), Ritter (2), Feuring (1)

Siebenmeter: TVG 4/3 – HSG 1/1
Zeitstrafen: TVG 1 – HSG 2
Zuschauer: ca. 80
Besondere Vorkommnisse: keine

Spielfilm: 0-1, 2-1, 3-5, 4-6, 6-7, 9-8, 11-9, 11-11, 12-12, 13-13 – 14-14, 14-18, 16-20, 19-21, 19-24, 22-27, 23-28, 26-28, 26-29, 28-29, 28-30, 29-30
Artikel geschrieben von Jörn S. am 11.03.2019

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Sonntag, 24.03.2019 - Meldung von Die REISEWARTE - 137 Aufrufe
Allgemein:
Traditionelle Karfreitags-Tour der HSG-Familie
Einladung zur traditionellen Karfreitags-Tour am Freitag, 19. April 2019
mehr...

Sonntag, 24.03.2019 - Bericht von Thomas - 391 Aufrufe
MĂ€nner 1:
HSG Hanau hat bei der SG Leutershausen keine Chance
Bergold mit sieben Treffern erfolgreichster SchĂŒtze
Nichts zu holen gab es für die HSG Hanau am Samstagabend in der 3. Handball-Liga-Ost beim Tabellendritten SG Leutershausen. Die Grimmstädter verloren mit 24:29 (11:14) und rutschten in der Tabelle auf Rang acht ab.
mehr...

Montag, 25.03.2019 - Bericht von Jörn S. - 94 Aufrufe
MĂ€nner 2:
Rumpftruppe unterliegt HSG FĂŒrth/Krumbach
HSG FĂŒrth/Krumbach - HSG Hanau II 32-27 (15-12)
Mit einer Rumpftruppe unterliegt das Landesligateam der HSG Hanau bei der HSG Fürth/Krumbach mit 32-27 (15-12) Toren.
mehr...

Sonntag, 24.03.2019 - Bericht von Andreas - 95 Aufrufe
MĂ€nner 3:
HSG Hanau III mit guter spielerischer Leistung beim Tabellendritten
HSG Dietzenbach – HSG Hanau III 36:29 (15:11)
Beim heimstarken Tabellendritten HSG Dietzenbach konnte das Junior-Team spielerisch überzeugen und war zeitweise sogar auf Augenhöhe mit dem Favoriten.
mehr...

Freitag, 22.03.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 79 Aufrufe
MĂ€nner 2:
HSG Hanau II ist vor OdenwÀlder TorjÀgern gewarnt
22. Spieltag: HSG FĂŒrth/Krumbach - HSG Hanau II
Vor einer machbaren Aufgabe steht die HSG Hanau II am morgigen Samstag, denn das Team von Norbert Wess reist zum Elften der Landesliga Süd, der HSG Fürth/Krumbach.
mehr...

Mittwoch, 20.03.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 375 Aufrufe
C-Jugend:
Verwechslungsgefahr auf der Mitte
Bei C-Junioren der HSG Hanau teilen sich eineiige Zwillinge die Spielmacherposition
Anfangs hat sich Trainer Lukas Rundensteiner die blauen Sportschuhe von Marvin gemerkt, um ihn von dessen eineiigem Zwillingsbruder Leon unterscheiden zu können.
mehr...

Donnerstag, 21.03.2019 - Bericht von Thomas - 1.663 Aufrufe
MĂ€nner 1:
Bundesliga-Spieler Daniel Wernig schließt sich der HSG Hanau an
‘Dieser Verein hat enormes Entwicklungspotential‘
Die HSG Hanau hat sich für die kommende Saison noch einmal prominent verstärkt. Daniel Wernig vom Zweitligisten TV Hüttenberg wechselt zur kommenden Saison an den Main. Nach sieben Jahren beim TV Hüttenberg, mit dem der ...
mehr...

Donnerstag, 21.03.2019 - Bericht von Thomas - 269 Aufrufe
MĂ€nner 1:
HSG Hanau will in Leutershausen nachlegen
Schwere Aufgabe beim Tabellendritten
Nach dem Auswärtserfolg bei den Falken Groß-Bieberau/ Modau muss die HSG Hanau auch an diesem Wochenende in der Fremde antreten. Dieses Mal dürfte die Aufgabe noch ein bisschen kniffliger werden. Die Grimmstädter ...
mehr...

Dienstag, 19.03.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 119 Aufrufe
MĂ€nner 3:
M3: Ersatzkeeper Burhenn stark im Maintaler Kasten
21. Spieltag HSG Hanau III - HSG Maintal 28:28 (14:14)
Ein verrücktes Derby mit einer turbulenten Schlussphase haben sich die HSG Hanau III und die HSG Maintal in der Bezirksoberliga geliefert:
mehr...
Montag, 18.03.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 353 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Erste Niederlage im Jahr 2019
SC DHfK Leipzig zu stark fĂŒr HSG 27:21 (13:12)
Nach sechs Siegen in Folge hat es die Bundesliga-A-Jugend der HSG Hanau erwischt:
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON