zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Donnerstag, 09.01.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 1.023 Aufrufe
Männer 1:
DER SHOOTER
Hanaus Maximilian Bergold feilt stetig an seinem Wurf
Foto: Archivfoto: TAP
Der Mann mit dem knallharten Wurf: Maximilian Bergold ist bei der HSG Hanau für Gefahr aus der zweiten Reihe zuständig. Dafür absolviert er ein Spezialtraining - allerdings ist er aktuell verletzt. Archivfoto: TAP

Wenn es darum geht, den Ball aus großer Distanz über jeden Block hinweg in den Winkel zu knallen, führt bei Drittligist HSG Hanau kein Weg an Maximilian Bergold vorbei. Wir haben mit dem Rückraumshooter, der im Hinspiel gegen Hanaus nächsten Gegner drei Sekunden vor Schluss den Siegtreffer erzielte, über die kurze Winterpause, die Saisonziele der Hanauer und seine größte Stärke gesprochen. Am Sonntag startet die HSG Hanau mit dem ersten Pflichtspiel in das neue Sportjahr, Gegner in der Main-Kinzig-Halle ist der TV Germania Großsachsen (17 Uhr). Allerdings ist Bergold wegen eines Bänderrisses zum Zuschauen gezwungen.

Herr Bergold, auf dem Spielfeld fallen Sie vor allem mit Ihrem knallharten Distanzwurf auf, der teilweise auch von deutlich mehr als neun Metern Torentfernung zielsicher im gegnerischen Tor einschlägt. Absolvieren Sie dafür ein besonderes Training?

Der Distanzwurf ist tatsächlich meine Stärke und dafür bin ich bekannt. Wir haben in der Mannschaft Spieler mit vielen verschiedenen Stärken, andere sind zum Beispiel im Eins-gegen-eins deutlich stärker als ich. Ich bin hingegen für Würfe aus der zweiten oder manchmal gewissermaßen sogar der dritten Reihe zuständig und versuche, dem Team dadurch weiterzuhelfen. Damit ich das so gut wie möglich machen kann, trainiere ich gezielt: Ich bin nicht der größte Rückraumspieler, deshalb ist es wichtig, die Sprungkraft zu trainieren, um auch über groß gewachsene Abwehrspieler hinwegwerfen zu können. Damit der Wurf möglichst hart ist, absolviere ich zudem ein spezielles Krafttraining.

Sie kommen allerdings nicht nur im linken Rückraum zum Einsatz, sondern auch auf Linksaußen, wo Sie zum Beispiel gegen Nieder-Roden eine wichtige Rolle gespielt haben. Welche Position ist Ihnen denn lieber?

Ich spiele schon lieber im Rückraum, weil ich da mehr ins Spiel eingreifen kann. Aber da wir mit Marius Brüggemann nur einen Linksaußen haben, ist es mit dem Trainer abgesprochen, dass ich ihn dort hin und wieder entlaste, und dabei habe ich mich bisher nicht schlecht angestellt.

Mit dem Spiel gegen Großsachsen am Sonntag endet die – diesmal eher kurze – Winterpause. Wie lief diese Pause in dieser Saison ab?

Nach der Partie gegen Kirchzell am 20. Dezember hat sich jeder Spieler erst einmal individuell fit gehalten, am Montag ging es dann wieder mit dem Mannschaftstraining los. Ich muss sagen, dass eine weitere Woche Regeneration gut getan hätte, aber in diesem Jahr fällt die Pause leider kürzer aus als in der vergangenen Saison. Im Vergleich zu den Profis, die eine noch kürzere Pause haben, ist das aber immer noch in Ordnung.

Haben Sie die Winterpause denn genutzt, um das Saisonziel zu aktualisieren? Im Sommer hatte die HSG den dritten Platz als Ziel ausgegeben, der nach der Niederlagenserie im Herbst etwas außer Reichweite geraten war.

Dass wir in den vergangenen Spielen viele Punkte geholt haben, hat sehr geholfen, diesem Ziel wieder näher zu kommen, deshalb ist es in meinen Augen auch realistisch, daran festzuhalten. Wir wollen gegen keinen Gegner zweimal verlieren und uns gerne wieder für den DHB-Pokal qualifizieren, der dann hoffentlich erneut in der Main-Kinzig-Halle stattfindet.

Das Interview führte Robert Giese.
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 09.01.2020
Artikel übernommen von Andreas am 09.01.2020

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Donnerstag, 21.05.2020 - Meldung von Thomas - 431 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges:
HSG Hanau will vorsichtiger agieren! Hallentraining frühestens ab Juli
Alternatives Freilufttraining in Planung
Die diesjährige Vorbereitung auf die Handballsaison 20/21 steht aufgrund der Pandemie unter ganz besonderen Vorzeichen. Dabei stehen die Gesundheit der Spieler und die Einhaltung der von der Stadt gesetzlich vorgegebenen ...
mehr...

Sonntag, 26.04.2020 - Bericht von Thomas - 745 Aufrufe
Frauen, Allgemein:
Thekenelfen ziehen sich zurück
Fünf tolle gemeinsame Jahre mit der HSG Hanau
In der nächsten Saison wird es keine Damen-Mannschaft mehr bei der HSG Hanau geben. Die „Thekenelfen“ werden nach fünf sehr erfolgreichen Jahren keine Mannschaft mehr in den Wettbewerb entsenden. Das Projekt war ...
mehr...

Donnerstag, 16.04.2020 - Bericht von Thomas - 953 Aufrufe
Männer 1, Sonstiges:
Mindderby: HSG Hanau spielt 3300 Euro für einen guten Zweck ein
Terramag-Geschäftsführer Müller: Erwartungen wurden übertroffen
Michael Hemmer setzt Teamkollege Dominik Klein per Kempa-Anspiel in Szene. Der Weltmeister von 2007 und spektakuläre virtuelle Neuzugang der HSG Hanau trifft in letzter Sekunde zum vielumjubelten 31:30-Sieg der HSG Hanau im Mindderby ...
mehr...

Freitag, 10.04.2020 von Oscho - 1.114 Aufrufe
Karfreitagstour "virtuell"
Die Familie der HSG trifft sich zur traditionellen Karfreitagstour virtuell
Das gute Wetter lockte trotz der schwiergen Umstände einige Mitgleider der HSG Familie zur traditionellen Karfreitagstour. ​​​​​​​
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Bericht von Thomas - 3.203 Aufrufe
Männer 1, Allgemein:
Mindderby! HSG Hanau ‘verpflichtet‘ Handball-Weltmeister Dominik Klein
Der 36-Jährige unterstützt die Idee des fiktiven Derbys für einen guten Zweck
Nein, es ist kein verspäteter Aprilscherz. Der HSG Hanau ist ein spektakulärer Transfer gelungen. Ab sofort wird Dominik Klein das Trikot des Handball-Drittligisten tragen. Der Handball-Weltmeister von 2007 wird bereits am 11. ...
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 828 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Keine allzu negative Bilanz
Persönliche Entwicklung stimmt
Seit mittlerweile neun Jahren spielt ein Handballteam der HSG Hanau in der Bundesliga der A-Junioren, der deutschen Eliteliga dieser Altersklasse. Auch wenn es in dieser Spielzeit mehr Niederlagen als Erfolgserlebnisse gab, möchte ...
mehr...

Samstag, 28.03.2020 - Bericht von Thomas - 2.147 Aufrufe
Männer 1:
Derby hilft! Jetzt erst recht! HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen
Mindderby zugunsten der Hinterbliebenden des Terroranschlags
Spitzen-Handball in der Main-Kinzig-Halle. HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen. Blauer Block gegen Hölle Süd. Ursprünglich sollte das Spiel am 22. März sein, jetzt empfängt die HSG Hanau in der 3. ...
mehr...

Freitag, 20.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.325 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges, Vorstand:
Just: Müssen warten, bis die Zeit gekommen ist, sich wieder zu freuen
Der 1. Vorsitzende wendet sich an die HSG-Familie
Liebe HSG-Familie,
mehr...

Freitag, 13.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.458 Aufrufe
Allgemein:
Coronavirus: Informationen für alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau
HHV Präsident wendet sich mit offenem Brief an alle Vereine und Mitglieder
An alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau,
mehr...
Donnerstag, 12.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.898 Aufrufe
Sonstiges:
Coronavirus: DHB stellt Spielbetrieb vorerst ein
M2 steht als Landesliga-Meister fest
Der Coronavirus und seine Folgen. Der Hessische Handballverband hat beschlossen, den Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen zum Freitag, den 13.03.2020 ab 12.00, einzustellen. Gleichzeitig erklärt der HHV ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON