HSG|News
zurück zur Startseite
Wess spekuliert auf fehlende Wettkampfhärte
Foto: Anke Horn
Pressebericht
Donnerstag, 28.04.2022 - Hanauer Anzeiger|4.959 Klicks
Wess spekuliert auf fehlende Wettkampfhärte
HSG Hanau II empfängt Melsungens Bundesliga-Nachwuchs / „Sie sind hier und da ein bisschen leichtsinnig“
Eine Woche, nachdem die zweite Mannschaft der HSG Hanau gegen den Topfavoriten HSG Pohlheim in die Aufstiegsrunde der Oberliga gestartet ist, geht es für das Team von Norbert Wess am Samstag um 18 Uhr in der Doorner Halle gleich gegen den nächsten Favoriten. Die Hanauer Handballer empfangen dann die MT Melsungen II - und damit eine sehr junge Mannschaft mit einigen hochtalentierten Spielern.
 
 

Ähnlich wie in Hanau auch sollen bei der zweiten Mannschaft der Nordhessen junge Spieler an höhere Aufgaben herangeführt werden - im Fall der MT ist dies das Bundesliga-Team, entsprechend hoch ist die Qualität im Kader der Melsunger. Im Rennen um den Aufstieg liegt das Team im Moment direkt hinter Pohlheim auf dem zweiten Rang, könnte die HSG aber noch überholen.

Die nötigen Qualitäten dafür bringen die Nordhessen zweifelsohne mit, wie Norbert Wess feststellt: „Das ist ein sehr schnelles, dynamisches Team, das im Gegenstoß sehr gefährlich ist - vor allem über Rechtsaußen Julian Fuchs.“ Das Tempospiel ist allerdings nicht die einzige Stärke des Tabellenzweiten, auch im gebundenen Spiel macht Melsungen seinen Gegnern mit einer sehr beweglichen und kreativen Rückraumachse um den wurfgewaltigen Jan Grolla das Leben schwer.

Beweglichkeit ist auch Trumpf in der MT-Deckung, die wie die Hanauer auch auf eine 6:0-Abwehr setzt. Das eine oder andere Manko hat Wess in der Melsunger Defensive aber schon ausgemacht: „Den jungen Spielern fehlt vielleicht noch ein bisschen die nötige Wettkampfhärte.“ Um das auf die Probe zu stellen, will die HSG ihre Angriffe möglichst lang und „auf den Punkt“ ausspielen, ehe klare Abschlüsse zu möglichst vielen Toren führen - so zumindest der Schlachtplan der Grimmstädter.

In der Abwehr will Hanau dem Melsunger Distanzschützen Grolla im rechten Rückraum eine Sonderbehandlung angedeihen lassen und offensiver auf ihn herausrücken, ansonsten will Wess eine möglichst engmaschige Abwehr stellen. „Wir dürfen ihnen keine Lücken für Eins-gegen-Eins-Situationen lassen, denn darin sind sie sehr stark“, warnt der HSG-Coach.

Falls dieser Plan aufgehe, biete sich den Hanauern möglicherweise die Chance, über schnelle Umschaltsituationen zu Tempo-Gegenstößen zu kommen. „Melsungen ist nicht so gut in der Rückwärtsbewegung, das wollen wir ausnutzen“, verrät Wess, der noch eine weitere Schwäche der MT ausgemacht hat: „Sie sind hier und da ein bisschen leichtsinnig. Gegen Dotzheim haben sie am vergangenen Wochenende schon hoch geführt, kurz vor Schluss ist es dann aber doch noch einmal eng geworden.“

So weit, dass Melsungen hoch führt, will es der HSG-Coach am Samstagabend nicht kommen lassen. Er sieht seine Mannschaft, die womöglich zumindest wieder auf Linkshänder Til Bachmann zählen kann, zwar keinesfalls als Favorit, hält sein Team aber auch nicht für chancenlos. „Es ist für uns durchaus etwas möglich. Wenn wir das Spiel lange offen gestalten, wird eventuell auch Melsungen nervös“, hofft Wess.

rob
 
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 28.04.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 28.04.2022
News-Center
Suche nach...
Bericht
Do, 26.05.22 - 809 Aufrufe
HSG Hanau trägt Qualifikationsturnier zur A-Jugend-Bundesliga aus
Demokrieabend_web.jpg
Bericht
Mi, 25.05.22 - 1.505 Aufrufe
HSG Hanau feiert außergewöhnlichen Netzwerkabend mit Eintracht-Präsident Fischer
400 Gäste im ausverkauften Congress Park Hanau
kegelmann_Daniel_web.jpg
Bericht
Fr, 19.05.22 - 3.071 Aufrufe
HSG Hanau II empfängt Aufstiegsaspiranten Pohlheim
Letztes Heimspiel von Kapitän Kegelmann
WEB_AB.jpg
Bericht
Fr, 11.05.22 - 3.552 Aufrufe
Vorfreude auf den 'Abend der Demokratie' im CPH Hanau
Am 24. Mai ab 18.30 Uhr - Tickets nur im Vorverkauf erhältlich
DSC_8561_web.jpg
Bericht
Fr, 08.05.22 - 5.285 Aufrufe
Danke für die ‚Goldenen Zeiten‘: Emotionen pur im letzten Saisonspiel
HSG beendet Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga auf Rang sechs
20220123 VB Dotzheim.JPG
Pressebericht
Fr, 05.05.22 - 4.399 Aufrufe
Knifflige Aufgabe für Angriff der HSG Hanau II
OBERLIGA Gegner HSG Kleenheim mit 3:2-1-Abwehr

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON