HSG|News
zurück zur Teamseite
Zweiter Mannschaft der HSG fehlt die Durchschlagskraft
Foto: P. Scheiber
Pressebericht
Montag, 26.09.2022 - Hanauer Anzeiger|187 Klicks
Zweiter Mannschaft der HSG fehlt die Durchschlagskraft
OBERLIGA Hanau nach 25:29 weiter ohne Punktgewinn

Die zweite Mannschaft der HSG Hanau wartet in der Handball-Oberliga weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim war für Henrik Graichen und Co. ein Punktgewinn zwar in Reichweite, am Ende jubelten aber nach einem 25:29 (13:16) die drei Ex-Hanauer Sebastian Schermuly, Lucas Lorenz und Eric Schaeffter auf Seiten der Gäste.

Die Anfangsminuten verliefen noch ausgeglichen, doch die Gastgeber verloren schon bald den Anschluss: Nach einer Viertelstunde lagen sie mit drei Toren zurück, fünf Minuten später stand es bereits 6:11. „Wir hatten im Angriff zu wenig Durchschlagskraft und mussten zu viele Gegentore über die Zweite Welle hinnehmen“, war der Hanauer Trainer Jan Kukla mit der Leistung seines Teams alles andere als zufrieden. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Grimmstädter zumindest noch verkürzen und gingen mit einem 13:16-Rückstand in die Kabine.

Kukla stellte für den zweiten Durchgang seine Abwehr um und ließ insbesondere den früheren Hanauer Eric Schaeffter nun offensiver angehen, damit dieser weniger seiner gefährlichen Distanzwürfe auf den Kasten der Hanauer feuern konnte. „Dadurch hatten wir den Gegner besser im Griff“, meinte Kukla. Dieser Erfolg spiegelte sich auch auf der Anzeigetafel wider, denn die Hausherren lagen gut zehn Minuten vor dem Abpfiff nur noch mit einem Treffer zurück.

„Die Chance auf den Ausgleich haben wir dann leider verpasst, in dieser entscheidenden Phase haben wir uns wieder zu viele Fehler geleistet“, ärgerte sich Kukla, der zudem das nicht existente Tempospiel bei seiner Mannschaft bemängelte. „Da müssen wir unbedingt den Schalter umlegen, außerdem benötigen wir eine bessere Trefferquote“, forderte der Trainer der Hanauer, denn außer dem siebenfachen Torschützen Phillip Busse hätten gerade die Rückraumspieler viel zu selten getroffen.

rob


HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Busse (7), Csaba, Graichen, Kreuzkam (3/2), Moock, J. Pillmann, Reinhardt, Scholl (6), Schröder (2), Steiner (1), Stengel, Wadel (6)

Zeitstrafen: 3:2

7m: 2/2 - 2:2

Schiedsrichter: Ernst / Henkel

Zuschauer: 120

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 26.09.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 26.09.2022
News-Center
Suche nach...
DSC_1927.JPG
Pressebericht
Männer 2
Mo, 28.11.22 - 161 Aufrufe
„Indiskutabel“: HSG II geht in Melsungen unter
Pressebericht
Männer 2
Sa, 24.11.22 - 91 Aufrufe
„Krasser Außenseiter“ gegen Torfabrik
OBERLIGA HSG Hanau II will sich in Melsungen teuer verkaufen
Pressebericht
Männer 2
Fr, 23.11.22 - 96 Aufrufe
Knock-out in der letzten Sekunde
OBERLIGA HSG Hanau II bringt TV Petterweil durch eigene Fehler wieder ins Spiel zurück
DSC_1862.JPG
Pressebericht
Männer 2
Fr, 17.11.22 - 109 Aufrufe
Nach „blutleerem Auftritt“ eine Reaktion zeigen
OBERLIGA HSG II trifft auf formschwachen TV Petterweil
DSC_1952.JPG
Pressebericht
Männer 2
Fr, 14.11.22 - 112 Aufrufe
„Mit Abstand schlechteste Leistung“
OBERLIGA HSG Hanau II-Coach Jan Kukla geht nach Niederlage in Kleenheim mit seinem Team hart ins Gericht
DSC_1865.JPG
Pressebericht
Männer 2
Fr, 10.11.22 - 119 Aufrufe
Erster Pflichtspielsieg gegen Kleenheim soll her
OBERLIGA HSG Hanau II trifft auf zwei alte Bekannte

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON