HSG|News
zurück zur Startseitezurück zum News-Center
aj1
HSG Hanau Logo
A-Jugend - Bundesweite Qualifikation JBLH
Saison 2022/2023
Jugend-Bundesliga Handball
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Mittwoch, 23.11.2022 - Hanauer Anzeiger|603 Klicks
Hanaus A-Jugend unterliegt trotz Bestleistung
BUNDESLIGA 21:31-Niederlage zum Hauptrundenabschluss

Hanau – Die A-Jugend der HSG Hanau hat im letzten Hauptrundenspiel der A-Jugend-Bundesliga gegen den mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen eine Viertelstunde ganz stark aufgespielt, dieses Niveau aber nicht über die gesamte Spieldauer halten können. Gegen den großen Favoriten gab es daher am Ende eine 21:31 (9:15)-Niederlage.

 Zum Hauptrundenabschluss begannen die Hausherren bärenstark: Hinten stellte die HSG eine konsequente Abwehr, im Angriff zogen die Grimmstädter mit viel Überzeugung aufs gegnerische Tor und erspielten sich dadurch eine frühe 8:4-Führung. „Das waren unsere besten 15 Minuten in dieser Saison, wir waren das bessere Team und verdient vorne“, freute sich der Hanauer Trainer Adrian Schild über die mitreißende Vorstellung seiner Mannschaft.

 Der Tabellenzweite aus Melsungen bewies im Anschluss allerdings, dass er nicht zu Unrecht so weit oben in der Tabelle steht. Als die Hanauer gute Chancen ausließen, waren die Gäste zur Stelle, nutzten jeden Fehler kaltschnäuzig aus und drehten das Spiel noch vor dem Seitenwechsel. „Wenn wir nur zehn Prozent weniger machen, rächt sich das gegen so ein Team sofort“, kommentierte Schild den 9:15-Pausenstand.

 Aufholen konnten die Hausherren diesen Rückstand nicht mehr, denn auch wenn die HSG-Defensive recht stabil stand, waren die Grimmstädter im Angriff schlichtweg nicht durchschlagskräftig genug. Schild setzte schließlich auf den siebten Feldspieler, um für mehr Druck zu sorgen, ermöglichte es Melsungen aber dadurch auch, einige Treffer ins leere Tor der Hanauer zu machen. „Sie waren einfach zu abgezockt, um das Spiel noch einmal aus der Hand zu geben“, so Schild, dessen Team schließlich mit 21:31 unterlag. Weiter geht es für Hanau im DHB-Pokal.

 HSG Hanau: Blümmel, Durmic; Csaba (4/1), Geiss (2), Hein (3), Hetzel (4), Just (1), Koppenhöfer (1), Kraft (2), Müller, Pogadl (3/2), Prüfert (1), Warm, Wittmer - Schiedsrichter: Luis / Heidrich - Siebenmeter: HSG 3/3, mJSG 5/2 - Zeitstrafen: HSG 4, mJSG 2 - Zuschauer: 85

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 23.11.2022
Artikel übernommen von Marius Duis am 23.11.2022

News-Center
Suche nach...
20230210VBRimpar.jpg
Pressebericht
Mi, 10.02.23 - 1.219 Aufrufe
Eins-gegen-Eins-Duelle sind der Schlüssel
A-JUGEND HSG Hanau vertraut bei Gastspiel in Rimpar auf gute Erfahrungen aus dem Hinspiel
20230209TrainingErlensee2.jpg
Pressebericht
Mi, 09.02.23 - 1.292 Aufrufe
Wenn Handballer mit Fußballern...
HSG Hanau II und FC Erlensee absolvieren gemeinsame Trainingseinheit
vorbericht-hsg-hanau-tsg-hassloch-22-23.jpg
Bericht
Mi, 09.02.23 - 1.444 Aufrufe
Spitzenreiter Hanau empfängt die TSG Haßloch
HSG reitet weiter auf Erfolgswelle
20230208YaronPillmannOstsee.jpg
Pressebericht
Mi, 08.02.23 - 1.690 Aufrufe
Küste statt Kinzig
3. LIGA Yaron Pillmann ist nach Weggang aus Hanau an der Ostsee heimisch geworden
20230206 Kraft Nieder-Roden.jpg
Pressebericht
Mi, 06.02.23 - 1.208 Aufrufe
Leistungssteigerung kommt zu spät
A-JUGEND HSG verschläft erste Hälfte gegen Nieder-Roden
20230206 Massenheim.jpg
Pressebericht
Mi, 06.02.23 - 1.275 Aufrufe
Sogar ein Sieg wäre möglich gewesen
OBERLIGA HSG Hanau II holt Punkt beim Tabellendritten und beendet Negativserie / Lob für „Kämpferherz“

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON