HSG|News
zurück zur Startseite
Danke für die ‚Goldenen Zeiten‘: Emotionen pur im letzten Saisonspiel
Foto: HSG HANAU
Bericht
Sonntag, 08.05.2022|Bericht von Thomas Tamberg|30.201 Klicks
Danke für die ‚Goldenen Zeiten‘: Emotionen pur im letzten Saisonspiel
HSG beendet Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga auf Rang sechs
Die HSG Hanau verliert ihr letztes Saisonspiel gegen die SGSH Dragons mit 31:35 (18:21) und beendet damit die Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga mit 0:10 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz in der Gruppe 2. Doch das Ergebnis war an diesem besonderen Abend Nebensache. Im Mittelpunkt stand der Abschied von sechs langjährigen Spielern, die die Entwicklung der HSG Hanau in den letzten Jahren maßgeblich mitgeprägt haben. 
 
 
Für Björn Christoffel, Michael Hemmer, Marius Brüggemann, Yaron Pillmann, Lucas Lorenz und Sebastian Schermuly war es der letzte Auftritt im Dress der Grimmstädter. Über 500 Zuschauer darunter Oberbürgermeister Claus Kaminsky und der Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert sorgten für einen Rekordbesuch in der Aufstiegsrunde, obwohl es sportlich um nichts mehr ging. 
 
Die emotionale Abschiedsfeier im Video

Doch zum Abschied der Vereinsikonen pilgerten noch einmal viele Freunde, Fans und alte Weggefährten in die Main-Kinzig-Halle und sorgten für eine überwältigende Atmosphäre. Die Tribüne war geschmückt mit lauter blauweißen Fähnchen, Spruchbänden und Danksagungen. „Danke für die Goldene Zeiten“, war darauf zu lesen in Anspielung an die Vereinshymne und natürlich an die vielen tollen Spiele in den letzten Jahren.

Den Akteuren auf dem Feld war anzumerken, dass sie sich unbedingt mit einem Sieg verabschieden wollten. Doch die Gäste aus dem Sauerland, für die es noch um die Teilnahme am DHB-Pokal ging, machten von Beginn an deutlich, dass sie keine Gastgeschenke verteilen möchten. Und so entwickelte sich ein ebenso rasantes wie leidenschaftliches Spiel. 

Nach zwölf Minuten führte die HSG Hanau zwar mit 8:6, ließ aber in der Folgezeit zu viele Torchancen aus. Zur Pause führten die Gäste mit 21:18. 

Im zweiten Durchgang zeigte die HSG dann noch einmal ihre Klasse. Zwischen der 36. und 47. Minute vernagelte Schermuly ein letztes Mal das Tor. Seine Vorderleute legten einen 8:1-Lauf hin und verwandelten einen 20:24-Rückstand in eine 28:25-Führung. Die Halle stand Kopf. Doch leider konnte das Team den Vorsprung nicht über die Ziellinie retten. Am Ende gewannen die Dragons verdient mit 35:31. Pillmann (6 Tore) sowie Lorenz und Ahrensmeier (jeweils 5) waren die erfolgreichsten Schützen der Hanauer. Auch Brüggemann (2) und Christoffel (3) konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Doch die Niederlage interessierte direkt nach dem Abpfiff niemanden mehr. Vielmehr folgte jetzt der emotionalste Moment des Abends. In einer über einstündigen sehr emotionalen und würdevollen Abschiedsfeier wurden die scheidenden Spieler noch einmal nacheinander geehrt. Sie erhielten ein besonderes HSG-Trikot eine Fotocollage mit ausgewählten Karriere-Highlights, die Partnerin einen Blumenstrauß und alle zusammen jede Menge Liebe und Zuneigung von den Fans.

Natürlich wurde dabei auch das ein oder andere Tränchen vergossen. Hallensprecher Stephan Pillmann führte gewohnt eloquent durch das Programm. Einzig als er am Ende seinen Sohn Yaron verabschieden musste, versagte auch ihm für einen kurzen Moment die Stimme.

Beinahe sprachlos war ausnahmsweise auch Kapitän Sebastian Schermuly. Übermannt von all den Sympathien, die ihm ebenso wie den anderen fünf scheidenden Spielern entgegengebracht wurden, bedankte sich Schischa-Schermuly bei den Fans für eine unglaubliche Reise und außergewöhnliche Zeit. Danach tauchten Spieler und Fans gemeinsam in die Hanauer Nacht ab, um gemeinsam noch ein letztes Mal richtig zu feiern. Denn das konnten sie mindestens genauso gut wie Handballspielen.
 
 
Artikel geschrieben von Thomas Tamberg am 08.05.2022

News-Center
Suche nach...
news-demokratie-leben-workshop-gelnhausen.jpg
Bericht
Fr, 25.11.22 - 469 Aufrufe
2. Workshop in 2022 zum Thema Kinderrechte
D-Jugend besucht Aktionswoche in Gelnhausen – Auch für 2023 bereits Projekte in Planung
Pressebericht
Mo, 24.11.22 - 228 Aufrufe
„Krasser Außenseiter“ gegen Torfabrik
OBERLIGA HSG Hanau II will sich in Melsungen teuer verkaufen
vorbericht-hsg-hanau-hlz-friesenheim.JPG
Bericht
Mo, 24.11.22 - 626 Aufrufe
Letztes Heimspiel der Hinrunde gegen HLZ Friesenheim-Hochdorf
HSG Hanau empfängt in 3. Liga die Zweitliga-Reserve der Eulen Ludwigshafen
Pressebericht
So, 23.11.22 - 184 Aufrufe
Hanaus A-Jugend unterliegt trotz Bestleistung
BUNDESLIGA 21:31-Niederlage zum Hauptrundenabschluss
Pressebericht
So, 23.11.22 - 460 Aufrufe
Knock-out in der letzten Sekunde
OBERLIGA HSG Hanau II bringt TV Petterweil durch eigene Fehler wieder ins Spiel zurück
spielbericht-pohlheim-hanau-2022-23.jpg
Bericht
So, 20.11.22 - 744 Aufrufe
Hanau dreht Auswärtsspiel in Pohlheim zu 25:21-Erfolg
Nach deutlichem Rückstand zur Pause die Nerven behalten

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON