HSG | News
JBLH: Auftakt gegen angeschlagenen Favoriten
Foto: P. Scheiber
Pressebericht
Samstag, 24.04.2021 - Hanauer Anzeiger | 2.591 Klicks
JBLH: Auftakt gegen angeschlagenen Favoriten
A-Jugend der HSG Hanau startet in Dormagen in die Spiele um die deutsche Meisterschaft
Fünf Spiele haben die A-Jugend-Handballer der HSG Hanau im Herbst 2020 in der Bundesliga gemacht, ehe die Saison erst unter- und später abgebrochen wurde. Alle fünf Partien hatte die Mannschaft von Trainer Hannes Geist verloren. So auch das Duell mit dem TSV Bayer Dormagen. Bei den Rheinländern treten die Hanauer Talente am morgigen Sonntag (15 Uhr, live auf sportdeutschland.tv) im ersten Pflichtspiel nach exakt einem halben Jahr an.

Im ersten Vorrundenspiel um die deutsche Meisterschaft treffen die Brüder-Grimm-Städter gleich auf eines der stärksten Teams. Im Oktober stand in der Doorner Halle in Steinheim ein klarer Endstand auf der Anzeigetafel. Mit 24:39 musste sich die HSG geschlagen geben. „Wir haben damals eigentlich gar nicht so schlecht gespielt“, erinnert sich Geist. Eine Viertelstunde agierte man auf Augenhöhe, „dann haben wir es nicht geschafft, unsere freien Chancen zu verwerten“. Dormagen nutzte die Abschlussschwäche der Hanauer eiskalt aus und fuhr den Kantersieg ein.

„Daran haben wir gearbeitet“, kündigt Geist an. Gerade im Abschlussverhalten und im Kleingruppenspiel hätten sich seine Spieler in den vergangenen Wochen und Monaten deutlich verbessert.

Das ist auch zwingend nötig, will man im Rheinland einen akzeptablen Re-Start hinlegen. Immerhin zählt Geist den TSV Bayer zu den Favoriten auf die deutsche Meisterschaft. „Minimum das Halbfinale“, traut er Dormagen zu, „das hängt aber auch immer vom Losglück ab.“

Dem Noch-A-Jugend-Coach, der parallel die erste Mannschaft in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga betreut, ist die Höhe der Auftakthürde bewusst: „Man weiß nicht, wofür es gut ist.“ Denn zum einen wisse man nie, wo die Mannschaften nach so einer langen Pause stehen und zum anderen weiß Geist auch: „Wenn man Mannschaften überraschen kann, die favorisierter sind, dann ist es immer am Anfang einer Spielrunde.“

Neben Geist wird auch der künftige Trainer der Hanauer A-Junioren auf der Bank Platz nehmen. Adrian Schild, der zur kommenden Saison, in der die HSG erneut in der Bundesliga antreten wird, übernehmen wird, soll Stück für Stück eingearbeitet werden. „Er kann die Mannschaft am Sonntag dann direkt unter Wettkampfbedingungen kennenlernen“, meint Geist. Sicher eine weitere Motivation für Cedric Schiefer, der im Oktober gegen Dormagen zehn Treffer erzielte, und seine Teamkollegen.

Im Lager des TSV Bayer will man von der Favoritenrolle nichts wissen und schiebt diese weit von sich. Denn während HSG-Trainer Hannes Geist auf seinen kompletten Kader setzen kann, plagen sein Dormagener Pendant David Röhrig große Verletzungssorgen.

„Dormagen wird stark ersatzgeschwächt antreten. Mehrere Rückraumspieler sind angeschlagen und werden wohl ausfallen“, berichtet TSV-Pressesprecher Detlev Zenk. Einige der TSV-Talente hätten sich im Training der ersten Mannschaft verletzt, andere beim Wiedereinstieg.

„Es werden wohl einige B-Jugendspieler im Einsatz sein“, ergänzte Zenk, der von schlechten Voraussetzungen spricht. Abgesehen von den coronabedingten Schwierigkeiten beim Training gebe es auch Probleme mit der Halle. „Am Donnerstag konnte zum Beispiel nicht richtig trainiert werden, weil Handwerker Technikprobleme beheben mussten.“

Aus all diesen Gründen will man in Dormagen den Kantersieg beim Meisterschaftsspiel im Oktober nicht zu hoch hängen. „Unsere Mannschaft ist zu dem Zeitpunkt ziemlich komplett gewesen, diese Voraussetzungen wird es am Sonntag nicht geben“, so Zenk. So dürften sich die Hanauer Hoffnungen auf einen Coup beim Zweitliga-Nachwuchs des TSV Bayer machen. Denn: „Alle waren fleißig und wir fahren frohen Mutes – aber unter Hygienebedingungen – nach Dormagen“, sagt Geist.

Sechs Tage später bestreitet das Team sein zweites und letztes Spiel der Vorrunde. Am Samstag, 1. Mai, ist Tusem Essen ab 16 Uhr zu Gast in Hanau. Abhängig vom Abschneiden in der Vorrunde, geht es nach einer Woche Pause am Wochenende (14./ 15. Mai) weiter.

von Thorsten Jung
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 24.04.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 24.04.2021
zurück zur Startseite
News-Center
Suche nach...      
Bericht
So, 19.05.21 - 1.884 Aufrufe
B-Jugend sehnt sich nach Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb
Großes Betreuer-Team sorgt für super Unterstützung
Bericht
So, 19.05.21 - 2.284 Aufrufe
HSG Hanau erhält Lizenz für die 2. Handball-Bundesliga
Just: Bestätigung unserer ehrlichen und harten Arbeit in den vergangenen Jahren
Bericht
So, 17.05.21 - 3.080 Aufrufe
Aufstiegsrunde zur 2. Liga: Hanau schlägt Dansenberg und zieht sensationell in die Zwischenrunde ein
Größter Erfolg der Vereinsgeschichte
Bericht
So, 14.05.21 - 3.167 Aufrufe
HSG Hanau erwartet den TuS Dansenberg zum Endspiel
Abschlussspiel der Vorrunde in der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga
Bericht
So, 13.05.21 - 2.732 Aufrufe
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga: HSG Hanau verliert beim VfL Pfullingen
Geist-Team beweist tolle Moral
Bericht
So, 11.05.21 - 3.054 Aufrufe
Wegweisendes Spiel für die HSG Hanau beim heimstarken VfL Pfullingen
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Made with passion and in Mainflingen by pate.
Jugendbundesliga-Handball