HSG | News
Spielplanveröffentlichung des Oberliga-Teams der HSG Hanau
Bericht
Dienstag, 17.08.2021 | Bericht von Marius Duis | 2.105 Klicks
Spielplanveröffentlichung des Oberliga-Teams der HSG Hanau
Saison vorerst ohne Derby gegen die SG Bruchköbel
Der Spielplan für die Oberliga-Mannschaft der HSG Hanau steht nun fest. Der Startschuss zur Oberliga-Saison 2021/22 für die Handballer aus der Grimmstadt fällt am letzten Oktober-Wochenende (30./31.).
Zum Saisonauftakt empfängt das Team von Trainer Norbert Wess die SG Rot-Weiss Babenhausen (30. Oktober, Doorner Halle). Besonders werden die beiden Heimspiele am 04. Dezember gegen den TuSpo Obernburg und am letzten Spieltag (18.02.2022) gegen die MSG Umstadt/Habitzheim. Beide Spiele finden in der Hanauer Handballfestung Main-Kinzig-Halle statt. 

Aufgrund von Corona wurde der Spielplan etwas angepasst. Diesmal wird es eine zweigeteilte Oberliga geben. Die Liga wurde nach regionalen Gesichtspunkten in Nord und Süd geteilt. Das Hanauer Oberliga-Team ist dabei in der Süd-Gruppe vertreten. 

In den jeweiligen Gruppen werden Hin- und Rückrunde ausgetragen. Im Anschluss an diese Runde werden die am best platzierten Mannschaften in einer Play-off-Gruppe, die am schlechtesten platzierten Mannschaften in einer Play-down-Gruppe zusammengefasst und spielen dort Aufsteiger und Absteiger aus. Ein späteres Wiedersehen in der Playoff- bzw. Playdown Gruppe ist allerdings möglich.

Zum großen Bedauern aller Handballfans wird es in der regulären Saison nicht zum großen Derby gegen die SG Bruchköbel kommen. Der Verband hat diese nämlich der Nord-Gruppe zugeteilt. Somit entfällt das Highlight der letzten Jahre, auf das sich die Hanauer Fans des Blauen Block nach langer Corona-Zwangspause so sehr gefreut haben.

Eine weitere Besonderheit für die kommende Saison stellt auch die Zulassung von Haftmittel (Harz) in der Oberliga dar. Zwar müssen sich viele Spieler erst wieder an diese Einführung gewöhnen, doch das generelle Spielniveau wird durch das Harz sicher gesteigert werden.
Artikel geschrieben von Marius Duis am 17.08.2021
zurück zum News-Center
News-Center