HSG|News
zurück zur Startseitezurück zum News-Center
B-Jugend erkämpft sich eine gute Ausgangsposition
Foto: HSG HANAU
Bericht
Montag, 27.02.2023 von Thorsten Eimuth|783 Klicks
B-Jugend erkämpft sich eine gute Ausgangsposition
Unentschieden gegen die TSG Münster mach Lust auf mehr

Am Samstag war es endlich so weit: Das Viertefinalhinspiel um die Hessenmeisterschaft stand an. Zu Gast in der Doorner Halle kein geringerer als die TSG Münster, die als ungeschlagener Gruppenerster ihrer Gruppe anreisten. Auf dem Papier waren die Gäste also der klare Favorit. Aber der Nachwuchs aus der Grimmstadt wollte sich keineswegs kampflos ergeben. Die letzten zwei Wochen wurde hart und akribisch trainiert und die Jungs waren top vorbereitet auf Botta, Zelser und Co. Beide Fanlager waren gut vertreten und sorgten so schon vor dem Spiel mit Trommeln und Tröten für das kleine bisschen mehr an Gribbeln im Bauch als es bei einem normalen Punktspiel.

 

Um 14.00 Uhr wurde die Partie dann angepfiffen. Das erste Tor erzielten die Gäste aus Münster, aber die B-Junioren konnte im direkten Gegenzug ausgleichen. So ging es dann die ersten Minuten munter hin und her, bis die Hanauer Jungs sich in der 12 Minute beim Stand von 6:4 einen ersten kleinen Vorsprung herausgespielt hatten. Das verleitete den Gästetrainer dazu, sein erstes Timeout zu legen. In der Folge konnten die Gäste dann ausgleichen und beim Stand von 7:8 ihrerseits in Führung gehen. Das Timeout der Hanauer brachte leider zunächst nicht die gewünschte Wirkung und bis zur 22 Minute hatte Münster sich ein 8:10 erspielt. Die Jungs kämpften sich aber wieder zurück und beim Stand von 10:10 konnte der Hanauer Schlussmann zunächst einen Strafwurf der Gäste parieren, der Ball landete aber leider im Seitenaus und die Gäste blieben somit im Ballbesitz. Mit einem weiteren Strafwurf in der letzten Sekunde erzielten die Münsteraner dann die 10:11 Pausenführung.

 

Die ersten 10 Minuten nach der Halbzeit gehörten dann den Grimmstädtern. Bis zu 36 Minute war nicht nur der Rückstand egalisiert, nein, es Stand mit dem 16:13 eine 3 Tore Führung für die Hausherren. Dann aber kippte das Spiel und die nächsten 10 Minuten gehörten den Gästen und in der 47 Minute führte Münster beim Stand von 18:19 mit einem Tor. Es blieb spannend bis zum Schluss, denn beim Stand von 20:20 und gespielten 49:44 Minuten kam die Hanauer in Ballbesitz. Auszeit. Anweisungen. Aber der Ball wollte den gewählten Weg nicht finden und kam es nur noch zu einem direkten Freiwurf. Aber auch dieser fand den Weg ins Tor nicht und so trennten sich die beiden Mannschaften mit einem gerechten 20:20 Unentschieden.

 

Nun gilt es, in dieser Woche weiter konzentriert zu arbeiten um dann am Sonntag in Münster den Einzug ins Halbfinale fix zu machen! Anwurf in der Eichendorffschule, Waldwiese in 65779 Kelkheim ist um 17.00 Uhr. Über Unterstützung von den Rängen freuen sich die Jungs. Also alle ab nach Kelkheim!


Für die HSG spielten: Anel Durmic & Mika Krauthan (beide Tor), Sebastian Hein 1, Björn Gernoth 2, Finn Trinczek 2, Tizian Jander 4, Malte Just, Luca Biewald, Marko Stojanovic, Marek Schöber 3, Navid Aghaei, Yannik Kraft 4, Jost Warm 3, Matthis Thanscheidt 1









Quelle: Thorsten Eimuth vom 27.02.2023
Artikel übernommen von Thorsten Springer am 27.02.2023

News-Center
Suche nach...
Zu dieser Auswahl gibt es keine weiteren HSG-News

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON