HSG|News
zurück zur Startseitezurück zum News-Center
Kein gutes Rückzugsverhalten
Foto: Scheiber
Pressebericht
Montag, 24.10.2022 - Hanauer Anzeiger|527 Klicks
Kein gutes Rückzugsverhalten
BUNDESLIGA HSG Hanaus A-Jugend kassiert deutliche Niederlage

Ohne Chance war die A-Jugend der HSG Hanau am Samstagnachmittag: Gegen den SC DHfK Leipzig hatte die Mannschaft von Adrian Schild zu viele Ballverluste, lud die Leipziger somit zu etlichen Tempo-Gegenstößen ein und musste schließlich eine deftige 26:42 (12:21)-Pleite hinnehmen. Die Hanauer Handballer warten in der A-Jugend-Bundesliga damit weiter auf den zweiten Sieg und bleiben im unteren Tabellendrittel der Mitte-Staffel.

Die Gastgeber gerieten schon früh mit 3:8 ins Hintertreffen, „obwohl unsere Abwehr eigentlich nicht schlecht stand“, sagte HSG-Coach Adrian Schild. Das Problem lag vielmehr in der Offensive, denn gegen die Leipziger Deckung, welche die Halb- und Außenspieler der Grimmstädter an die kurze Leine nahm, war die Fehlerquote viel zu hoch. „Leipzig hat zwar genauso verteidigt, wie wir es erwartet haben, aber wir waren nicht in der Lage, die Vorgaben umzusetzen“, ärgerte sich der Trainer der Hanauer insbesondere über die vielen Fehler beim Kreuzen oder bei langen Pässen.

Zwischenzeitlich verkürzten die Hausherren zwar etwas, aber noch im ersten Durchgang brachen alle Dämme: Über ihr gutes Tempospiel zogen die Sachsen der HSG den Zahn, die schon beim Seitenwechsel aussichtslos mit 12:21 zurück lag. Dabei konnte sich Hanau noch bei seinem Torwart Anel Durmic bedanken, der mit einigen guten Paraden einen noch höheren Rückstand verhinderte.

Trotz Durmics guter Leistung holten sich die Hanauer am Ende aber eine deutliche Packung ab, denn Leipzig ließ auch im zweiten Durchgang nicht locker, erhöhte immer weiter und feierte schließlich einen Kantersieg. „Das war schon ein Klassenunterschied“, musste Schild einräumen, der sich zwar mit der Niederlage abfinden konnte, an der Art und Weise aber zu knabbern hatte: „Es ist keine Schande, gegen Leipzig zu verlieren, aber so hoch muss die Niederlage nicht ausfallen. Wir haben die Tempo-Gegenstöße leider viel zu schlecht verteidigt.“

rob

HSG Hanau: Blümmel, Durmic; Csaba (9/3), Geiss (2), Hein (2), Just (1), Koppenhöfer (1), Kraft, Müller (2), Pogadl (5/2), Prüfert (4), Wittmer

Schiedsrichter: Brühl / Knackstedt

Siebenmeter: HSG 5/5, SC 4/1

Zeitstrafen: HSG 4, SC 2

Zuschauer: 85

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 24.10.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 26.10.2022

News-Center
Suche nach...
DSC_1870.JPG
Pressebericht
So, 12.12.22 - 639 Aufrufe
HSG II kann die Ausfälle nicht kompensieren
20221212NiederRoden.jpg
Pressebericht
So, 12.12.22 - 668 Aufrufe
HSG geht mit letztem Aufgebot unter
POKALRUNDE Rodgau Nieder-Roden überrollt Hanau bei 40:20-Sieg / B-Jugendliche müssen aushelfen
spielbericht-hsg-hanau-dansenberg.JPG
Bericht
So, 11.12.22 - 702 Aufrufe
HSG Hanau gewinnt auch Rückspiel gegen Dansenberg
Fünfter Sieg in Serie für Geist-Sieben – Souveräner Auftritt in 2. Hälfte
Qualifikation.jpg
Pressebericht
So, 09.12.22 - 599 Aufrufe
Raus aus der Negativspirale
POKALRUNDE Hanau peilt in Nieder-Roden Teilerfolg an
DSC_2106.JPG
Pressebericht
So, 08.12.22 - 663 Aufrufe
Ohne Harz: Hanau II vor „harter Nuss“
vorbericht-hsg-hanau-tus-dansenberg.jpg
Bericht
So, 08.12.22 - 608 Aufrufe
Letzte Auswärtsfahrt des Jahres in der 3. Liga
HSG Hanau tritt Samstagabend in Dansenberg an – Zweiter gegen Siebter der Staffel Süd-West

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON