HSG | News
A-Jugend der HSG unterliegt Favoriten knapp
Foto: P. Scheiber
Pressebericht
Montag, 13.09.2021 - Hanauer Anzeiger | 1.233 Klicks
A-Jugend der HSG unterliegt Favoriten knapp
Die A-Jugend-Handballer der HSG Hanau haben am ersten Spieltag der Bundesliga ein dickes Ausrufezeichen gesetzt:

Das Team von Adrian Schild hatte die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, den großen Favoriten auf den Staffelsieg, am Rand einer Niederlage. Am Ende mussten die Hanauer Handballtalente die Heimreise aus Nordhessen zwar mit leeren Händen antreten, bei besserer Chancenverwertung wäre ein Punktgewinn aber durchaus möglich gewesen.

Die Grimmstädter starteten hervorragend ins Auswärtsspiel in der Melsunger Stadtsporthalle und boten dem Gastgeber problemlos Paroli. Beim Saisonauftakt überzeugte vor allem die Defensive, die wenig zuließ: Nach gut zehn Minuten war die Partie beim Stand von 6:6 noch völlig ausgeglichen, was auf die überzeugende Abwehrarbeit der Gäste zurückzuführen war, die in der Offensive immer wieder durch ihr Tempospiel Nadelstiche setzten.

Erst nach rund einer Viertelstunde konnten sich die Hausherren einen Vorsprung erarbeiten, denn die Hanauer gingen mit ihren Chancen fahrlässig um. „Wir haben etliche freie Würfe verworfen, darunter drei oder vier Tempo-Gegenstöße, Melsungen war uns auf der Torwartposition überlegen“, lautete Schilds Analyse. Auf bis zu vier Tore setzten sich die Gastgeber ab, Hanau konnte bis zum Halbzeitpfiff allerdings auf 10:12 verkürzen.

Zwar erwischten die Grimmstädter einen guten Start in den zweiten Durchgang und erzielten mehrmals den Anschlusstreffer, Melsungen nutzte in der Folge die technischen Fehler der Hanauer aber gnadenlos: Eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff führten die Nordhessen mit 19:15. Hanau fehlte häufig das Glück, denn die Gäste zwangen die Offensive der mJSG zwar häufig ins Zeitspiel, mit der entscheidenden Aktion gelang den Hausherren aber schließlich dennoch Tor um Tor.

Hanau kämpfte sich heran. Rund vier Minuten vor dem Abpfiff erzielte Torben Scholl den 20:20-Ausgleichstreffer. Melsungen legte nun immer ein Tor vor, Hanau zog nach, bis in die Schlussminute: Da fand die HSG auf das 23:22 für die Nordhessen in den verbleibenden 30 Sekunden keine passende Antwort mehr.

HSG Hanau: Nico Scholz, Philipp Spenkoch; Philipp Busse (5/3), Akos Csaba (4), Alen Durmic, Mika Fuchs, Leon Gutknecht, Max Moock (5), Erik Pogadl, Niels Prüfert (2), Niklas Schierling (2), Torben Scholl (4), Justin Aron Schreiber, Ole Warm

Schiedsrichter: L. Bärmann/N. Bärmann
Siebenmeter: mJSG 2/1, HSG 3/ 3
Zeitstrafen: mJSG 5, HSG 2

rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 13.09.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 13.09.2021
zurück zur Startseite
News-Center
Suche nach...      
Bericht
So, 26.09.21 - 1.175 Aufrufe
HSG Hanau unterliegt im Derby beim TV Gelnhausen
Bericht
So, 26.09.21 - 491 Aufrufe
Mit viel Vorfreude zum ersten Spieltag 
F-Jugend der HSG Hanau startet positiv ins Handballabenteuer 2021
Pressebericht
Mo, 24.09.21 - 586 Aufrufe
Improvisation bei Hanaus A-Jugend nötig
Meldung
Mo, 24.09.21 - 989 Aufrufe
HSG Hanau: Zuschauerzahl für das Derby gegen Nieder-Roden erhöht 
Bericht
So, 23.09.21 - 961 Aufrufe
Derbytime! HSG Hanau gastiert beim TV Gelnhausen
Pressebericht
So, 20.09.21 - 549 Aufrufe
Lokalrivalen aus der Halle gefegt
JBLH: HSG Hanau schlägt den TV Gelnhausen mit 34:20
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Made with passion and in Mainflingen by pate.
Jugendbundesliga-Handball