HSG|News
HSG Hanau verpflichtet Rechtsaußen Paul Hüttmann
Foto: HSG HANAU
Bericht
Freitag, 12.05.2023|Bericht von Lucas Mertsching|1.816 Klicks
HSG Hanau verpflichtet Rechtsaußen Paul Hüttmann
Junger und talentierter Linkshänder soll Kaderbreite erhöhen

Handball-Drittligist HSG Hanau hat sich für die kommende Spielzeit mit einem neuen Rechtsaußen verstärkt. Paul Hüttmann kommt vom TV Gelnhausen und unterschrieb nun einen zweijährigen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 bei den Grimmstädtern. Gleichzeitig gab die Handball-Spielgemeinschaft bekannt, dass Außenspieler Luke Ireland den Verein im Sommer verlassen wird.

„Dass Luke Ireland nur für eine Saison bei uns spielen wird, das war bereits bei den Gesprächen im Vorfeld schon so abgestimmt worden“, gibt der sportliche Leiter der HSG, Reiner Kegelmann, einen Einblick in die Kaderplanung des Drittligisten. „Von daher mussten wir uns jetzt für die kommende Spielzeit auf dieser Position umschauen und sind froh, mit Paul einen wirklich talentierten jungen Spieler gefunden zu haben.“

„Ich bin sehr froh, so kurzfristig mit Hanau einen Topverein aus der Region gefunden zu haben, bei dem das gesamte Umfeld mich einfach überzeugt hat“, sagt Paul Hüttmann über seinen bevorstehenden Wechsel zu den Grimmstädtern. „Die Mannschaft und das Trainerteam sind super eingestellt und man merkt direkt, dass jeder hier Bock auf Handball hat. Ich freue mich sehr auf die Vorbereitung und natürlich darauf, dann endlich mit dem Blauen Block im Rücken mein erstes Spiel für Hanau zu bestreiten.“

Im Kader von HSG-Cheftrainer Hannes Geist wird der 22-jährige Linkshänder Hüttmann in der anstehenden Spielzeit 2023/24 somit das Duo mit Dennis Gerst auf Rechtsaußen bilden. Gerade das Tempogegenstoßverhalten und sein Kleingruppenspiel mit dem Rückraum gehört zu den Stärken des 1,86 Meter großen Flügelspielers.

„Ich denke, dass er uns mit seiner aufgeräumten Spielweise noch einmal eine gewisse Qualität auf dieser Seite des Spielfelds voranbringen wird,“ meint Geist über seine Neuverpflichtung. „Er ist ja noch jung und hat viel Entwicklungspotential, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Daher freut es mich umso mehr, dass ein so talentierter Junge die nächsten zwei Jahre hier in Hanau seine sportliche Entwicklung vorantreiben will.“

Hüttmann erhielt seine handballerische Ausbildung beim TV Großwallstadt und durchlief die TVG Junioren Akademie. 2020 wurde der TV Gelnhausen auf ihn aufmerksam, der den damals 19-Jährigen für die folgenden drei Jahre unter Vertrag nahm. Für den Drittligisten kam Hüttmann in 25 Spielen der Saison 2022/23 zum Einsatz und erzielte dabei 51 Treffer. Die HSG Hanau kennt er bereits von den Derbys in der 3. Liga Staffel Süd-West. Nun darf sich der Blaue Block in Hanau auf einen neuen talentierten Spieler auf der rechten Spielfeldseite freuen.  

Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 12.05.2023
Zu dieser Auswahl gibt es keine HSG-News

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON