Montag, 06.11.2017 - Bericht von Jörn S.  
Männer 2:
Erfolgreiche Reise in den Odenwald
HSG Rodenstein – HSG Hanau II 22-26 (12-10)
Ein hartes Stück Arbeit musste das Landesliga-Team der HSG Hanau beim Aufsteiger HSG Rodenstein leisten, bevor ein 22-26 Erfolg eingefahren werden konnte. Mit diesem wichtigen Sieg, festigt das Team von Trainer Wess seine Position in der Spitzengruppe und hat für die kommenden, äußerst schweren Aufgaben eine gute Ausgangsposition.

Der hoch motivierte Gastgeber aus der Odenwälder Spielgemeinschaft Fränkisch-Crumbach/Reichelsheim/Beerfurth bot den Grimmstädtern von Beginn an Paroli, so dass über weite Strecken kein Unterschied der momentanen Tabellenkonstellation erkennbar war. Nach ausgeglichener Anfangsphase, in der die Hanauer Fehlwürfe am Fließband produzierten, setzten sich die Gastgeber bis zur Halbzeit auf 12-10 Tore ab.

Im zweiten Durchgang gab es zunächst ein unverändertes Bild, in der 40. Minute traf Rodensteins Shooter Lieb zum 17-14. Erst jetzt wachte das Team von Trainer Wess auf und drehte die Begegnung mit einem 0-5 Lauf auf 17-19 (45.). Da nun bei den Gastgebern merklich die Kräfte schwanden und die Hanauer ihrerseits die herausgespielten Chancen konsequenter nutzten, konnte man diese Führung bis zum Spielende behaupten und letztlich auf 22-26 ausbauen.

Zwar zeigte die junge Hanauer Mannschaft an diesem Tage spielerisch keine Glanzleistung und es hakte vor allem im Angriff, doch zeigte man Charakter und fand rechtzeitig in die Begegnung um diese am Ende erfolgreich zu gestalten. Einen großen Anteil an dem Erfolg, trug Torhüter Max Gronostay bei, der eine starke Partie zeigte und die Grimmstädter so stets im Spiel hielt.

Mit nunmehr 11-3 Punkten belegen die Wess-Mannen aktuell den 3. Tabellenplatz. Vor dem Team befinden sich lediglich Titelfavorit Pfungstadt und der starke Aufsteiger aus Büttelborn. Auf den Plätzen 4-6 liegen drei Mannschaften mit 10-4 Punkten, was die Ausgeglichenheit der Klasse dokumentiert. Eines dieser Teams ist die SG Egelsbach, zu der die Hanauer in der kommenden Woche reist. Am Sonntag, den 12.11.2017 um 17:00 Uhr gastiert man in der Dr. Horst Schmidt-Halle, Egelsbach, bei einer Mannschaft, die hervorragend in die Saison gestartet ist. In den vergangenen Jahren trat man die Heimreise jeweils mit leeren Händen an. Man trifft auf einen heimstarken und selbstbewussten Gegner.

Für die HSG spielten:
Gronostay (1.-60.), Kaun (n.e.)
Kegelmann, J. (5/5), Kegelmann, D. (2/1), Popiolek (2), Neumann, O. (5), Niederhüfner (1), Ahouanssou (n.e.), Siegmund (4), Kukla (2), Plitzko (1), Recker, Stengel (2), Steiner (2)

Für Rodenstein trafen:
Pfuhl (4/1), Lieb (3), Seibert (2), Sponagel (2), Beilstein (3), Heist (2), Ripper (5), Baier (1)
Siebenmeter: Rod. 5/1 – Hu 8/6
Zeitstrafen: Rod. 2 – Hu 3

Zuschauer: 100
Besondere Vorkommnisse: Keine
Artikel geschrieben von Jörn S. am 06.11.2017