Donnerstag, 29.08.2019 - Bericht von Volker Kraft  
C-Jugend:
C1-Jugend erreicht Halbfinale beim Sauerland-Cup 2019
Wie in den Jahren zuvor war das hochklassig besetzte Hallenturnier der SG Menden das Highlight der Vorbereitung auf die kommende Oberliga Runde in der Staffel Süd. Neben den traditionell starken Teams der Internate aus Magdeburg und Potsdam waren auch einige Jugendteams aktueller Bundesligaclubs wie der TBV Lemgo, Hannover-Burgdorf, Bergischer HC und MT Melsungen sowie die U15 Nationalmannschaft aus Luxemburg am Start.

Nach dem ersten geselligen Abend inklusive dem Besuch des 3. Liga-Auftakts der Weststaffel zwischen der SG Menden und dem TBV Lemgo 2 mit dem ehemaligen Jugendspieler der HSG Hanau Julian Fulda startete die C-Jugend am Samstagvormittag gleich mit einem kleinen Highlight gegen die luxemburgische U15-Nationalmannschaft. Nach einem ausgeglichenen Beginn konnten sich die HSG Jungs gestützt auf eine stabile Abwehr mit konzentriert agierenden Torhütern auf 3 Tore absetzten und gaben diese Führung auch nicht mehr ab. Weiter im Turnier ging es nun gegen die traditionell starke Mannschaft von Bayer Dormagen. Auch dieses Spiel gewannen die Grimmstädter dank der engagierten Abwehrleistung gestützt auf eine exzellente Leistung des Torhüters Philipp Blümmel. Die weiteren Gegner aus Bayreuth und Lingen konnten ebenfalls bezwungen werden und so ging man mit 8:0 Punkten in die Zwischenrunde am Sonntag. Der Samstagnachmittag war geprägt von ausgiebiger Regeneration inklusiver hervorragender Betreuung des Physiotherapeuten Waldemar Perlefein, der extra für diesen Event engagiert werden konnte. Er hatte während dieser beiden Tage alle Hände voll zu tun die Blessuren und Ermüdungserscheinungen der Spieler zu behandeln. Nach einer kurzen aber erholsamen Nacht stand am Samstagmorgen das nächste Highlight auf dem Programm, denn in der Zwischenrunde hieß der Gegner TBV Lemgo. Die HSG-Jungs begannen konzentriert und ließen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen und man gewann das Spiel souverän. Nach einem weiteren klaren Erfolg gegen Rheinbach traf man im Viertelfinale auf den TV Westig. In diesem spannenden und technisch hochklassigen Spiel zeigte die Mannschaft ihre beste Turnierleistung und zog zum ersten Male in der mehrjährigen HSG-Geschichte in das Halbfinale dieses Turniers ein. Mit großer Vorfreude bereiteten sich die Mannschaft und die Trainer auf das Duell mit dem großen Turnierfavoriten des SC Magdeburgs vor. Leider konnten die Jungs in diesem Spiel nicht an die hervorragenden Leistungen anknüpfen und man unterlag etwas endtäuschend deutlich gegen einen überlegenen Gegner. Die Spieler aus Magdeburg zeigten in diesem Turnier was in der C-Jugend schon alles im technischen und taktischen Bereich möglich ist und gewannen im Anschluss auch völlig verdient in einem hochklassigen Finale gegen den ebenfalls sehr starken Nachwuchs aus Hannover-Burgdorf. Nach dieser Enttäuschung waren die Jungs der HSG auf Wiedergutmachen aus und es kam zum kleinen Finale gegen den VFL Potsdam. Beide Teams waren nach den anstrengenden 2 Tagen am Ende ihrer Kräfte und trotzdem entwickelte sich ein bis zur letzten Sekunde spannendes Spiel, das die HSG unglücklich verlor. Trotz der beiden Niederlagen am Ende war das Turnier sowohl sportlich als auch kameradschaftlich ein toller Erfolg und das Team geht gut vorbereitet in die Saison.


Quelle: Volker Kraft vom 29.08.2019
Artikel übernommen von Lukas am 29.08.2019