Montag, 09.09.2019 - Bericht von  
D-Jugend:
Rundenauftakt geglückt
HSG Hanau - HSG Rodgau Nieder-Roden 27:15 (15:7)
Nach monatelanger Vorbereitung startete die D1 der HSG Hanau am Sonntag in die BOL-Saison 2019/2020. Zu Gast war mit der HSG Rodgau/Nieder-Roden direkt eines der stärksten Teams der Liga.

​​​​​​​

Die in den letzten Wochen etwas krankheitsgebeutelte Hanauer D-Jugend zeigte von Beginn an eine konzentrierte Leistung und übernahm schnell die Führung, sodass die Gäste bereits nach fünf Minuten beim Spielstand von 7:2 ihre erste Auszeit nahmen. Mit Erfolg. Von nun an mussten sich die Hanauer jedes Tor erkämpfen, da Nieder-Roden in erster Linie ihr Rückzugsverhalten neu einstellte. So blieb es erstmal beim 5-Tore-Vorsprung bis zur Auszeit des Hanauer Trainerteams zwei Minuten vor der Halbzeit, in der die Abwehr für die Schlussphase deutlich offensiver ausgerichtet wurde. So konnte der Abstand bis zur Pause auf 15:7 erhöht werden.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der ersten. So konnte Hanau innerhalb der ersten fünf Minuten den Spielstand von 15:7 auf 20:9 erhöhen. Das Spiel war entschieden. Nun kam Nieder-Roden wieder deutlich besser ins Spiel zurück und hielt den Abstand recht konstant bei 10 Toren. Nach 40 Minuten Spielzeit konnte die D1 der HSG Hanau schließlich einen 27:15-Erfolg zum Rundenstart verbuchen.
​​​​​​​
Nach diesem gelungenen Auftakt hat das Team nun erst einmal ein spielfreies Wochenende vor sich. Genug Zeit also, die erkannten kleineren Fehler abzustellen, bevor es am 22.09. zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Maintal geht.