Montag, 23.09.2019 - Bericht von Sabine Koppenhöfer  
D2-Jugend:
D2 erkämpft sich zwei Punkte gegen die JSG Buchberg
02. Spieltag: HSG Hanau II - JSG Buchberg 23:22 (14:11)
In ihrem 2. Saisonspiel, traten die Jungs der D2, am Samstag den 21.09.2019 gegen das Team der JSG Buchberg an. Bereits im Vorfeld ahnte man, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde.


Entsprechend nervös begannen die Jungs das Spiel. Die Abwehr stand zwar recht sicher, aber das gewohnt schnelle Spiel nach vorne wollte nicht so recht klappen. Zwar gingen die Schützlinge von Patty Loos mit 3:1 in Führung, doch einige technische Fehler und Unkonzentriertheiten führten dazu, dass der Gegner aus Langenselbold immer wieder zu freien Torchancen kam und diese auch meist nutzte. Dennoch gelang es unseren Jungs durch einige schöne Angriffsaktionen und tollen Anspielen an den Kreis sich zur Halbzeit mit 14:11 einen kleinen Vorsprung herauszuspielen.

Die Jungs der JSG Buchberg wollten sich aber in der zweiten Halbzeit keineswegs geschlagen geben und hielten weiterhin dagegen. Somit konnten sie Tor um Tor aufholen und glichen erstmals zum 17:17 aus. Unsere Jungs schienen nun langsam mit ihren Kräften am Ende zu sein. In der Abwehr agierten sie nun zu passiv und im Angriff wurden einigen Chancen liegen gelassen. Auch die technischen Fehler summierten sich nun wieder. Somit gelang der Spielgemeinschaft aus Langenselbold/Rodenbach Mitte der zweiten Hälfte erstmals der Führungstreffer zum 20:21.

Nun mussten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden, wenn man die zwei Punkte zu Hause behalten wollte. Das taten unsere Jungs dann auch und das Spiel blieb spannend bis zum Schluss. Zwei Minuten vor Spielende beim Stand von 22:22 gelangte die JSG Buchberg nochmal in Ballbesitz und starten ihr Angriffsspiel. Unsere Abwehr war in diesen letzten Minuten aber wieder konzentrierter. Schließlich gelang es unserem hellwachen Ole in der letzten Spielminute ein Zuspiel des Gegners abzufangen, im Tempogegenstoß alleine nach vorne zu tragen und sicher zu verwandeln. Somit konnte der Führungstreffer zum 23:22 gerade noch rechtzeitig erzielt werden.

Die Freude war bei unseren Jungs, ihrem Trainer und den anfeuernden Eltern nach diesem packenden Spiel und den erkämpften zwei Punkten riesen groß.
Quelle: Sabine Koppenhöfer vom 23.09.2019
Artikel übernommen von Andreas am 23.09.2019