Montag, 16.12.2019 - Bericht von Jörn S.  
Männer 2:
Konzentriertes Spiel gegen Büttelborn – Landesligateam ist Herbstmeister
HSG Hanau II – TV Büttelborn 42-25 (19-13)
Gegen den Oberliga-Absteiger aus Büttelborn, konnten die Wess-Mannen einen deutlichen 42-25 Erfolg einfahren und bleiben damit weiter ungeschlagen. Durch die etwas überraschende Niederlage des ärgsten Verfolgers TV Gelnhausen II bei der SG Egelsbach, steht man bereits vor dem letzten Spiel des Jahrs als „Herbstmeister“ fest.

Gut vorbereitet auf einen Gegner, der über einige erfahrene Kräfte verfügt, startete das Landesliga-Team in die Begegnung. Von Beginn an agierte man konzentriert, hatte jedoch zunächst Probleme mit der Taktik der Gäste, direkt mit dem siebten Feldspieler zu spielen. Ballgewinne wurden in der Anfangsphase zu einfach vergeben, zudem hatte man mit einer kuriosen Linie der Schiedsrichter zu kämpfen. So geriet man in der ersten Viertelstunde gleich drei Mal in Unterzahl, ehe man nach 17 gespielten Minuten erstmals in Überzahl von 9-8 auf 13-8 davonziehen konnte. Zur Halbzeit stand es 19-13 und Trainer Wess schwor sein Team neu ein.

Dies fruchtete auch direkt und man schloss die Angriffe in der Folge konzentriert ab. Die Gäste hatten dem nicht viel entgegen zu setzen und so stand es nach 40 Minuten 28-16. Die Begegnung war entschieden, was Wess nutzte um seinen arrivierten Kräften Auszeiten zu gönnen und fleißig durch zu wechseln. Dem Spielverlauf tat das freilich keinen Abbruch, Angriff um Angriff spulten die Grimmstädter herunter und fünf Minuten vor dem Ende führte man gar mit 41-22. Die letzten Minuten plätscherten noch vor sich hin, so dass am Ende ein 42-25 Erfolgt verbucht werden konnte.

Erfreulich war, dass in Til Bachmann ein junges Talent seine ersten Schritte im aktiven Bereich machen konnte und dabei bereits andeutete, dass er in Zukunft eine Alternative darstellen kann.

In der kommenden Woche steht dann das letzte Spiel des Kalenderjahres an. Es kommt zum „Gipfeltreffen“ der bisherigen Saison beim Tabellenzweiten TV Gelnhausen II. Anwurf in der Großsporthalle Gelnhausen ist am Sonntag, den 22.12.2019 um 16:00 Uhr. Während die Grimmstädter das Spiel entspannt angehen können, ist zu erwarten, dass der TVG alle möglichen Register ziehen wird, um den Anschluss für den Moment nicht zu verlieren.

Es spielten für die HSG:
Gronostay (1.-46.), Bondkirch (46.-60.)
Winter, Kegelmann, D. (3), Wadel (4), Mehlitz (7), Faust (6), Siegmund (9/6), Kukla (3), Reinhardt, Horn, B. (6), Ruess (1), Graichen (2), Bachmann (1)

Für Büttelborn trafen:
Voegele (3), Müller (2/2), Wagner (3), Beier (3), Behre (1), Janz (2), Friedrich (1), Werkmann (7/1), Engel (2), Schmidt (1)

Siebenmeter: HSG 7/6 – TVB 4/3
Zeitstrafen: HSG 5 – TVB 4
Besondere Vorkommnisse: keine








Bilder von HSG Hanau / Anke Horn-Burghagen
Artikel geschrieben von Jörn S. am 16.12.2019