Samstag, 08.02.2020 - Bericht von Thomas  
Männer 1:
Hemmer und Lorenz führen HSG Hanau zum Sieg in Bad Neustadt
Trainer Lücke zufrieden: ‘Souverän nach Hause gefahren‘
Die HSG Hanau hat den Charaktertest bestanden. Nach der bitteren Heimpleite in letzter Sekunde gegen die HSG Groß Bieberau/Modau bewies das Team von Trainer Oliver Lücke am 22. Spieltag der 3. Handball-Liga Mitte große Moral und gewann beim HSC Bad Neustadt vor über 500 Zuschauern mit 30:25 (16:13). Damit konnte man sich vorrübergehend auf den fünften Tabellenplatz mit 25:19 Zählern verbessern.


„Ich bin sehr zufrieden. Wir hatten klare Pläne für Abwehr und Angriff und haben beide sehr gut umgesetzt. In der Abwehr haben wir vielleicht etwas länger gebraucht, uns auf den Gegner einzustellen, aber es hat insgesamt sehr gut geklappt“, sagte HSG-Trainer Lücke.

Der Gastgeber, der als Tabellenletzter im Kampf gegen den Abstieg jeden Punkt gut gebrauchen kann, hielt anfangs noch gut mit und lag nach sechs Minuten 4:3 vorne. Es sollte allerdings die letzte Führung in der gesamten Partie sein. Die Hanauer kamen in der Folgezeit immer besser in Schwung und führten nach 13 Minuten durch ein Tor von Michael Hemmer zum 9:6 erstmals mit drei Toren. Zur Halbzeit hieß es 16:13.

Auch in der Folgezeit betrug der Abstand meist zwei, drei oder vier Tore. Die HSG Hanau hatte sich vorgenommen, durchs Zentrum und über den Kreis anzugreifen. Das klappte im Laufe der Partie immer besser. Das zeigt auch die Tatsache, dass Hemmer und Kreisläufer Lucas Lorenz mit jeweils sieben Toren die erfolgreichsten Schützen der Grimmstädter waren.

Kein Wunder, dass Trainer Lücke rundherum zufrieden war, zumal man mit nur zwölf Spielern angereist war: „Dieses Mal haben wir uns nur eine kurze Schwächephase geleistet und letztlich das Spiel souverän nach Hause gefahren.“

Am kommenden Sonntag (17 Uhr) steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Dann empfängt die HSG Hanau den Tabellenneunten HG Oftersheim/Schwetzingen in der Main-Kinzig-Halle.
Artikel geschrieben von Thomas am 08.02.2020