HSG|News
HSG Hanau übergibt Spende an Frauenhäuser Hanau und Wächtersbach
Foto: HSG HANAU
Bericht
Mittwoch, 01.11.2023|Bericht von Lucas Mertsching|651 Klicks
HSG Hanau übergibt Spende an Frauenhäuser Hanau und Wächtersbach
500 Euro bei Sonderticketaktion für Hanauer Stadtlauf gesammelt

Handball-Drittligist HSG Hanau unterstützt den Hanauer Stadtlauf mit einer Geldspende. Die Summe, die nun den Frauenhäusern in Hanau und Wächtersbach zugutekommt, wurde im Rahmen einer Sonderticketaktion gesammelt und durch die HSG Hanau auf 500,- Euro aufgestockt. Für die 310 besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Hanauer Stadtlaufes im September hatte die Spielgemeinschaft zuvor Gutscheine zur Verfügung gestellt. Für eines von zwei ausgewählten Heimspielen – gegen den TuS 1882 Opladen oder den TV Aldekerk – ließen sich so vergünstigte Tickets erwerben.

Vor der Partie am Sonntagabend in der Main-Kinzig-Halle gegen den Longericher SC Köln, übergab Mannschaftskapitän Max Bergold den symbolischen Spendenscheck an Vertreterinnen der Frauenhäuser und des Hanauer Stadtlaufes.

„Dass wir als Verein einen Beitrag für diese wichtige Initiative leisten können, erfüllt uns mit Stolz“, sagt Uwe Just, der 1. Vorsitzende der HSG Hanau. „Der Hanauer Stadtlauf engagiert sich Jahr für Jahr gegen Gewalt an Frauen und setzt damit ein starkes Zeichen für die Stadt und die Region.“

Der Stadtlauf Hanau, unter dem Motto: „Stärke zeigen – gegen Gewalt an Frauen“, mobilisiert regelmäßig viele hundert Läuferinnen und Läufer aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis und der Region. 2002 ging der erste Lauf an den Start. Organisiert zu großen Teilen von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Das Fundament für den Benefizlauf legten die damaligen Frauenbeauftragten der Stadt Hanau und des Main-Kinzig-Kreises gemeinsam mit im Sport aktiven Frauen. Mit seiner wichtigen Message und den resultierenden Einnahmen wurde der Lauf in den letzten 22 Jahren zum wichtigen Anker für die Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach, die - wie alle Frauenhäuser bundesweit - auf finanzielle Zuwendungen durch Spenden angewiesen sind.

Die anwesende Hanauer Stadträtin Isabelle Hemsley brachte an diesem Abend ihren Dank zum Ausdruck: „Das beispielhafte Engagement der HSG freut mich sehr! Wichtig ist aus meiner Sicht, dass die HSG, die schon mit dem Projekt „Demokratie leben“ ein Zeichen setzt, nun auch die Botschaft „Stärke zeigen - gegen Gewalt an Frauen“ in diese Halle und alle weiteren Hallen der 3. Bundesliga trägt. Dafür gebührt euch heute Abend unser Dank!

2.730 Teilnehmende hatten sich in diesem Jahr für den Hanauer Stadtlauf angemeldet. An die besten 310 Läuferinnen und Läufer verteilte die HSG Hanau Gutscheine, die zum Bezug eines Tickets zum reduzierten Preis von nur 3,- Euro für ein Heimspiel im September oder Oktober berechtigten. Viele Handball-Fans nahmen dieses Angebot wahr.

Susanne Simmler, gemeinsam mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky, seit vielen Jahren Schirmherrin des Hanauer Stadtlauf, schloss sich dem Dank von Frau Hemsley an. „Der Hanauer Stadtlauf mobilisiert Jahr für Jahr viele Menschen, für diesen Benefizweck an den Start zu gehen. Ohne Unterstützerinnen und Unterstützer aus dem Sport, ohne die Teams aus Unternehmen und Organisationen, wäre das nicht möglich. Sie alle sind wichtige Multiplikatoren in die Gesellschaft hinein. Und das brauchen wir mehr denn je. Haltung zeigen und ein klares STOP gegen Gewalt an Frauen und Kinder und gegen Gewalt an sich! Auch ich sage heute Abend danke an die HSG für diese tolle ergänzende Aktion!“

Nach dem Heimspiel am Sonntagabend wurde mit der Drittliga-Mannschaft, den Vertreterinnen der Frauenhäuser, der Schirmherrin für den Hanauer Stadtlauf, die erste Kreisbeigeordnete im Main-Main-Kreis, Susanne Simmler, der Hanauer Stadträtin Isabelle Hemsley und der Vertreterinnen des Organisationsteams des Stadtlaufes, Gabriele Ewald vom Sportkreis Main-Kinzig noch ein gemeinsames Foto gemacht.

Der Hanauer Stadtlauf findet jährlich am 3. Freitag im September statt. Im nächsten Jahr am Freitag, den 20. September 2024.  


Unser Foto der Übergabe zeigt: Gabriele Ewald (Vertreterin Orga-Team Stadtlauf Hanau), Lea Kircher (Vertreterin Frauenhaus Wächtersbach), Susanne Simmler (Erste Kreisbeigeordnete Main-Kinzig-Kreis), Elena Botzum (Vertreterin Frauenhaus Hanau), Max Bergold (Spieler und Kapitän HSG Hanau), Isabelle Hemsley (Stadträtin Hanau), Uwe Just (1. Vorsitzende HSG Hanau)

Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 01.11.2023
news-hanau-hlz-friesenheim-h.jpeg
Bericht
Sa, 19.11.23 - 870 Aufrufe
14 Minuten keinen Gegentreffer zugelassen – Hanau gewinnt in Hochdorf
33:23 beim HLZ Friesenheim-Hochdorf in der 3. Liga Staffel Süd-West
Bericht
Sa, 19.11.23 - 544 Aufrufe
Deutlicher Heimsieg der 3. Mannschaft
Niederhüfner spielprägender Akteur beim 40:28 (18:14) über Seligenstadt II
news-hsghanau-a-jugend-19-11-2023.jpg
Bericht
Sa, 19.11.23 - 785 Aufrufe
A-Jugend baut Siegesserie weiter aus
29:21 gegen JSG Bieberau/Modau
news-hsghanau-ii-bruchkoebel.JPG
Pressebericht
Sa, 19.11.23 - 812 Aufrufe
Nervenaufreibendes Derby ohne Sieger in der Oberliga
Hanau II holt in Endphase in Bruchköbel einen Zwei-Tore-Rückstand auf
news-hanau-friesenheim-hochdorf.JPG
Bericht
Sa, 17.11.23 - 793 Aufrufe
„Müssen dahin gehen, wo es weh tut“ – Auswärtsspiel in Liga 3
Hanau am Samstagabend beim HLZ Friesenheim-Hochdorf zu Gast
news-ballspende-minis.jpg
Bericht
Sa, 17.11.23 - 626 Aufrufe
Bälle für die Kleinsten
Superminis und F-Jugend erhalten neues Trainingsmaterial

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON