HSG|News
HSG Hanau II ist noch zu grün hinter den Ohren
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Montag, 30.01.2023 - Hanauer Anzeiger|1.994 Klicks
HSG Hanau II ist noch zu grün hinter den Ohren
OBERLIGA Grimmstädter verlieren mit Neuzugang Marco Müller knapp gegen Umstadt/Habitzheim

Die HSG Hanau II hat auch im Heimspiel der Handball-Oberliga gegen die MSG Umstadt/Habitzheim den Bock nicht umstoßen können und zum fünften Mal in Folge verloren (29:30).

In der Partie gegen den direkten Konkurrenten spielten am Samstagabend viele Kleinigkeiten eine Rolle, Sekunden vor dem Abpfiff hatte die HSG noch die große Chance, zumindest ein Unentschieden zu holen – doch der entscheidende Siebenmeter ging am gegnerischen Tor vorbei. Die Gäste reisten ersatzgeschwächt, aber hoch motiviert an: „Die hatten das Messer zwischen den Zähnen“, kommentierte der Hanauer Trainer Jan Kukla das Engagement, mit dem die Südhessen in der Doorner Halle auftraten. Die Grimmstädter zeigten sich davon zunächst reichlich überrumpelt und lagen nach knapp zehn Minuten mit 1:5 zurück, wobei ihnen vor allem Torjäger Dennis Weit Probleme bereitete – der Rückraumspieler sollte bis Spielende nicht weniger als 14 Tore erzielen. Hanau steckte aber nicht auf, verteidigte rasch offensiver und konnte sich dadurch ins Spiel zurückkämpfen: Nachdem die HSG zwischenzeitlich in Führung gegangen war, stand es beim Seitenwechsel 14:15.

Nach Wiederanpfiff hatte Umstadt zunächst weiter Vorteile, weil bei der HSG nicht alles zusammenlief: „Wir waren im Angriff zu statisch nannte Kukla einen der Gründe, warum in der zweiten Hälfte anfangs die Gäste den Ton angaben.

Etwa eine Viertelstunde vor Schluss sah es aber so aus, als würden die Hausherren das Kommando übernehmen: Angeführt von Linkshänder Til Bachmann und Neuzugang Marco Müller drehten die Hanauer die Partie und lagen gut fünf Minuten vor dem Abpfiff mit zwei Toren in Front, der erste Sieg seit Ende Dezember letzten Jahres lag zum Greifen nahe.

Es kam anders. „Wir haben am Ende nicht das gespielt, was wir uns vorgenommen haben“, monierte Kukla, woraufhin die Gäste sich nicht lumpen ließen und wieder in Führung gingen. Wenige Sekunden vor Spielende hatte die HSG dennoch noch einmal die Chance, zum Unentschieden zu treffen, der letzte Strafwurf der Partie verfehlte den Kasten der MSG aber. „Wir spielen die Dinge nicht auf den Punkt und sind in vielen Situationen noch zu grün hinter den Ohren“, ärgerte sich der HSG-Coach über die bittere 29:30-Niederlage.

HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Bachmann (9), Busse (5), Christoffel, Graichen (1), Kreuzkam (6/2), Moock, Müller (2), Reinhardt, Schröder (4), Steiner (1), Stengel, Wadel (1)

Schiedsrichter: Osternig / Schäfer

Siebenmeter: HSG II 4/2, MSG 7/6

Zeitstrafen: HSG II 3, MSG 2

Zuschauer: 100

rob

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 30.01.2023
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 01.02.2023
news-physio-mit-trickkiste.jpg
Pressebericht
Sa, 08.02.24 - 772 Aufrufe
Physiotherapeutin mit großer Trickkiste
Ann-Cathrin Oefner betreut die erste Mannschaft der HSG Hanau
news-hanau-II-heimspiel.jpg
Pressebericht
Sa, 07.02.24 - 492 Aufrufe
Klarer Heimsieg gegen Schlusslicht
HSG Hanau II löst Pflichtaufgabe gegen HSG Großenlüder/Hainzell
news-nachbericht-mehrgenerationentag.JPG
Bericht
Sa, 07.02.24 - 463 Aufrufe
Wieder ein Erfolg: Mehrgenerationentag der HSG Hanau
Verschiedene Altersgruppen in der Main-Kinzig-Halle
news-hsghanau-dutenhofen.JPG
Bericht
Sa, 05.02.24 - 656 Aufrufe
Niederlage im Hessenderby
HSG Hanau kommt gegen Dutenhofen/Münchholzhausen II nicht über 31:34 hinaus
hsg-3-spielbericht-tgs.JPG
Bericht
Sa, 05.02.24 - 616 Aufrufe
Hartes Stück Arbeit in Niederrodenbach
HSG Hanau III gewinnt 41:32 (19:17) bei TGS Niederrodenbach II
Bericht
Sa, 03.02.24 - 398 Aufrufe
Pflichtaufgabe für HSG II gegen den Tabellenletzten
Hanauer Oberligateam erwartet HSG Großenlüder/Hainzell

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON