HSG|News
aj1
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Montag, 13.02.2023 - Hanauer Anzeiger|757 Klicks
A-Jugend beendet Durststrecke und siegt
POKALRUNDE HSG Hanau gewinnt gegen SG DJK Rimpar verdient / Kurze Schwächephase gut überstanden

Die SG DJK Rimpar bleibt der Lieblingsgegner der HSG Hanau: Auch im zweiten Kräftemessen mit den Unterfranken setzte sich die Hanauer A-Jugend durch, feierte gestern Abend beim 38:30 den ersten Sieg seit Ende September und tauschte mit der SG am Tabellenende der Pokalrunde 2 die Plätze.

Anders als erwartet setzten die Hausherren aus Rimpar nicht auf eine 5:1-Deckung, sondern standen mit einer 6:0-Abwehr deutlich defensiver. HSG-Coach Björn Friedrich hatte sein Team im Vorfeld allerdings auch auf diese Variante vorbereitet, sodass die Grimmstädter im Angriff wenig Probleme hatten. Mit langen Kreuzungen knackten sie die Defensive des Tabellenfünften, der mit den großen Hanauer Kreisläufer im Zentrum erhebliche Probleme hatte.

„Im linken oder rechten Rückraum haben sich dadurch für uns Möglichkeiten zum Durchbruch ergeben, wenn Rimpar dort zugeschoben hat, haben wir den Ball gut zu den Außenspielern weitergeleitet“, zeigte sich der HSG-Coach höchst angetan von der Leistung, die sein Team am Sonntagabend auf die Platte brachte. In einer sehr temporeichen Partie lagen die Gäste nach nicht einmal vier Minuten bereits mit 5:1 in Front und hielten den Vorsprung bis zum 21:16 beim Seitenwechsel konstant, obwohl Rimpar immer wieder zu einer Aufholjagd ansetzte.

Da die HSG-Deckung um Louis Wittmer und Niels Prüfert im Verbund mit Torwart Anel Durmic aber stark verteidigte, blieb Hanau vorn. Die größten Probleme hatten die Grimmstädter kurz nach dem Wiederanpfiff, als die Gastgeber auf eine 5:1-Deckung umstellten. „Da sind wir kurz in alte Muster zurückgefallen, aber ich habe früh eine Auszeit genommen und das hat gefruchtet“, freute sich Friedrich. Dessen Spieler leisteten sich auch in der verbleibenden Spielzeit nur wenige überhastete Aktionen, konnten Rimpar somit auf Distanz halten und fuhren einen hochverdienten 38:30-Sieg ein.

rob

HSG Hanau: Durmic; Csaba (9/1), Geiss (1), Hein (2), Hetzel (3), Just (3), Koppenhöfer, Kraft (8), Krauthan, Müller (2), Pogadl (2), Prüfert (3), Warm (5), Wittmer

Schiedsrichter: Lippoldes / Punte

Siebenmeter: SG DJK 7/5, HSG 2/1

Zeitstrafen: SG DJK 0, HSG 0

Zuschauer: 110

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 13.02.2023
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 15.02.2023