HSG|News
Mit taktischer Raffinesse ins Derby
Foto: HSG HANAU
Pressebericht
Donnerstag, 02.02.2023 - Hanauer Anzeiger|750 Klicks
Mit taktischer Raffinesse ins Derby
POKALRUNDE HSG Hanau nach spielfreien Wochen bei HSG Rodgau Nieder-Roden gefordert

Nach zwei spielfreien Wochenenden steht für die Handball-A-Jugend der HSG Hanau am Samstag ab 16 Uhr in der Doorner Halle das nächste Spiel in der Pokalrunde der A-Jugend-Bundesliga auf dem Programm – und damit die nächste Chance, um in besagter Pokalrunde die ersten Punkte zu sammeln.

Mit dem Gegner, der HSG Rodgau Nieder-Roden, haben die Hanauer nach der klaren Hinspielpleite noch eine Rechnung offen und wollen sich diesmal mit einem taktischen Kniff besser verkaufen. Eine 20:40-Klatsche gab es für die Grimmstädter, die damals stark ersatzgeschwächt aufliefen, im Hinspiel. Nun stehen Interimstrainer Björn Friedrich alle Spieler zur Verfügung, weshalb er sich beim erneuten Kräftemessen mehr ausrechnet: „Wir wollen die Partie lange ausgeglichen gestalten“, gibt er das Ziel für die Partie vor, schließlich möchte der Vorletzte der Tabelle bis zum Ende der Pokalrunde im März noch den ein oder anderen Zähler einfahren.

Dass die „Baggerseepiraten“ dabei nicht der leichteste Gegner sind, hat allerdings nicht nur das klare Ergebnis im Hinspiel gezeigt, sondern auch die restlichen Auftritte von Nieder-Roden. Deren 37:38-Niederlage am vergangenen Wochenende beim Ligaprimus aus Coburg war der erste Punktverlust des Lokalrivalen in der Pokalrunde.

Der Tabellenzweite kann sich dabei vor allem auf seine torhungrige Offensive verlassen, in der Jugendnationalspieler Ben Seidel die Hauptrolle spielt: 45 Treffer hat der Rückraumspieler bereits erzielt, mehr als jeder andere in der Pokalrunde.

Die Hanauer wollen sich allerdings gar nicht so sehr mit dem Gegner beschäftigen. „Wir schauen lieber auf uns“, gibt Friedrich die Marschroute vor. Die spielfreie Zeit hat die Mannschaft genutzt, um ihre Defizite zu beheben: „Die Passqualität war da ein großer Punkt, da müssen wir uns steigern. Und auch unsere Kreisläufer, die körperlich sehr gut sind, wollen wir besser einsetzen“, zählt Friedrich auf.

Um die Trainingsqualität zu steigern, gab es in den vergangenen Wochen gemeinsame Trainingseinheiten mit der B-Jugend der Hanauer, die schon am Samstag erste Früchte tragen sollen. Gut möglich, dass Hanau dann – wie phasenweise im Spiel gegen Coburg Mitte Januar – auf den siebten Feldspieler setzt, um die gegnerische Abwehr zu knacken.

rob

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 02.02.2023
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 04.02.2023
Samstag, 04.02.23
um 16:00 Uhr
Hanau

Rodgau/N.-R.
Schiedsrichterinnen
Laura Bley
Birgit Tarka
(Schlüchtern)
(Schlüchtern)
Zeitnehmer*in:
Dirk Kalle
Sekretär*in:
Ulrike Kalle
hsgdummy-grey.jpg
Bericht
Di, 19.02.24 - 958 Aufrufe
Heimderby wegen Trauerfall verschoben
HSG Hanau gegen TV Gelnhausen findet nicht am Freitag, den 23. Februar statt
news-hsghanau-opladen-2-2024.jpg
Bericht
Di, 18.02.24 - 567 Aufrufe
Viele Ballgewinne bringen Auswärtserfolg in Opladen
HSG Hanau siegt in der 3. Liga mit 34:28 beim TuS 1882 Opladen
news-niklas-schieriling-verlaengerung-2024.JPG
Bericht
Di, 18.02.24 - 414 Aufrufe
Linkshänder Niklas Schierling bleibt ein Hanauer
Drittligist und Rückraumspieler einigen sich auf Vertragsverlängerung
news-hsghanau-2-petterweil-2024.JPG
Pressebericht
Di, 17.02.24 - 637 Aufrufe
„Liebevolle Spitzen“ für Gegner Björn Pape
Oberliga: HSG Hanau II trifft auf Athletiktrainer und TVP
news-verlaengerung-david-rivic-02-2024.JPG
Bericht
Di, 16.02.24 - 443 Aufrufe
HSG Hanau verlängert mit David Rivic
Drittligist schließt Kaderplanung am Kreis für die Saison 2024/25 ab
news-vorbericht-opladen-2024-02.jpg
Bericht
Di, 15.02.24 - 452 Aufrufe
„Haben die richtigen Schlüsse gezogen“
Hanauer Drittligateam am Samstag beim Rangsiebten Opladen gefordert

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON