HSG|News
Krankheitswelle hat HSG Hanau II voll im Griff
Foto: HSG HANAU
Pressebericht
Donnerstag, 06.10.2022 - Hanauer Anzeiger|776 Klicks
Krankheitswelle hat HSG Hanau II voll im Griff

Nachdem die HSG Hanau II bei ihren bisher zwei Saisonspielen in eigener Halle ohne Punkte geblieben ist, soll am Sonntagabend auswärts das erste Erfolgserlebnis in der neuen Oberliga-Saison her. Das Team von Jan Kukla reist dann zur HSG Baunatal, wo der Hanauer Trainer ein Duell auf Augenhöhe erwartet, am Ende aber unbedingt als Sieger aus der Halle gehen will.

Eine einfache Aufgabe wird das allerdings nicht, denn unter einem Trainer, der auch in der Region wohlbekannt ist, haben die Baunataler einen bemerkenswerten Aufschwung hinter sich. Mit Mike Fuhrig sitzt bei den Nordhessen nämlich ein Mann auf der Trainerbank, der auch rund um Hanau Spuren hinterlassen hat, denn der frühere Nationalspieler trainierte unter anderem bereits die SG Bruchköbel und die HSG Maintal. Fuhrig ist seit rund fünf Jahren bei den Baunatalern, feierte mit ihnen in der vergangenen Spielzeit den Aufstieg in die Oberliga. „Sie haben eine super Entwicklung gemacht“, hat Kukla beobachtet, der in Torwart Max Henkel, der offensiven Abwehr und dem Tempospiel die größten Stärken der Baunataler sieht. Um bei den Nordhessen zu bestehen, müsse seine Mannschaft nicht nur eine kompakte Abwehr stellen und „Charakter zeigen“, sondern auch mehr Effizienz in der Offensive an den Tag legen. Mit welchem Kader Kukla diese Aufgabe angeht, ist allerdings noch unklar, denn eine Krankheitswelle hat den Verein erfasst.

rob

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 06.10.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 08.10.2022
Zu dieser Auswahl gibt es keine HSG-News

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON