HSG|News
m2
HSG Hanau Logo
Männer 2 - Oberliga Hessen
Saison 2023/2024
Hessischer Handballverband
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Montag, 06.03.2023 - Hanauer Anzeiger|562 Klicks
Letztes Aufgebot hält 40 Minuten lang gut mit

Für die arg dezimierte zweite Mannschaft der HSG Hanau hingen die Trauben am Samstagabend bei der HSG Bieberau-Modau etwas zu hoch: Beim Drittliga-Absteiger hielt Hanau zwar 40 Minuten lang gut mit, danach musste das Patchwork-Team von Jan Kukla aber abreißen lassen. Nach der 20:27 (11:13)- Auswärtsniederlage sind die Grimmstädter weiter mittendrin im Abstiegskampf der Handball-Oberliga.

Aufgrund zahlreicher Ausfälle war für den Trainer der Hanauer bei der Kaderzusammenstellung Kreativität gefragt: Mit je einem Spieler aus der ersten und dritten Mannschaft, zwei A-Jugendlichen sowie mit Handball-Ruheständler Sebastian Siegmund versuchte Jan Kukla, die gröbsten Lücken im Team zu stopfen, da die „Falken“ sich im Vorfeld nicht auf eine Spielverlegung hatten einlassen wollen. Zudem biss der am Fuß verletzte Philipp Busse auf die Zähne und ging angeschlagen in die Partie – „das war schon ein bisschen das letzte Aufgebot“, kommentierte Kukla seine zusammengewürfelte Truppe.

Diese machte ihre Sache zunächst allerdings ganz ordentlich, vor allem in der Abwehr. „Robin Büttner hatten wir ganz gut im Griff“, freute sich der Hanauer Trainer darüber, dass der gegnerische Schlüsselspieler nicht ganz zur Entfaltung kam, allein im Angriff lief es nicht ganz rund. „Uns hat da die Eingespieltheit gefehlt, deswegen haben wir einige Situationen nicht richtig ausgespielt“, erklärte Jan Kukla diese Unzulänglichkeiten.

Über die gesamte erste Hälfte hinweg lagen die Grimmstädter trotzdem nur knapp zurück und waren bis zum 16:15 für Bieberau – da waren noch 20 Minuten zu spielen – nahezu gleichwertig. Dann folgten jedoch einige torlose Minuten der Gäste, was der Absteiger ausnutzte, um sich entscheidend auf fünf Treffer abzusetzen. Die Hanauer versuchten zwar noch unter anderem mit dem siebten Feldspieler, sich wieder heranzukämpfen, entwickelten aber auch damit nicht genug Durchschlagskraft. „Am Ende sind uns die Kräfte ausgegangen, da haben wir den Zugriff verloren“, kommentierte Jan Kukla die Niederlage, die „in dieser Höhe nicht nötig war.“

In der Tabelle bleiben die Hanauer Zwölfter, einen Punkt hinter der TuS Dotzheim, die allerdings eine Begegnung mehr absolviert hat – und am Samstag der nächste HSG-Gegner ist.


HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Busse (1), Fulda (4), Graichen, Gutknecht, Kirchherr (2), Mehrpahl (1), Müller (3), Pogadl, Reinhardt, Stengel (2), Wadel (3)

Schiedsrichter: Mäkitalo/Schäfer

Siebenmeter: Bieberau 4/4, Hanau II 3/3

Zeitstrafen: Bieberau 4, Hanau II 4.

Zuschauer: 300

rob

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 06.03.2023
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 08.03.2023
news-hsghanau-muenster.jpg
Pressebericht
So, 01.02.24 - 257 Aufrufe
Sahnetag von Gronostay reicht nicht
HSG Hanau II verliert bei Spitzenteam TSG Münster 27:28
news-vorbericht-hsghanau-dutenhofen.jpg
Bericht
So, 01.02.24 - 369 Aufrufe
Hessenderby beim Mehrgenerationentag
HSG Hanau empfängt am Sonntag die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II
news-hsghanau-III-gelnhausen.jpg
Bericht
Di, 30.01.24 - 320 Aufrufe
Spitzenreiter HSG III dominiert gegen Gelnhausen
Tobias Reinhard beim 43:22 (23:9) nicht zu stoppen
news-mehrgenerationenspieltag.jpg
Bericht
Di, 30.01.24 - 329 Aufrufe
Mehrgenerationentag der HSG Hanau am 4. Februar 2024
Alljährlicher Tag voller Handball in der Hanauer Main-Kinzig-Halle
news-hsg-hanau-verlaengert-mit-phillip-busse.JPG
Bericht
So, 28.01.24 - 298 Aufrufe
HSG Hanau verlängert mit Perspektivspieler Phillip Busse
20-jähriges Talent bleibt bis Sommer 2025 ein Hanauer – dynamischer Spielertyp
news-trikotversteigerung.jpg
Bericht
Do, 25.01.24 - 319 Aufrufe
Trikotversteigerung für den guten Zweck
Jetzt auf ein getragenes Trikot von Philipp Ahouansou und Tarek Marschall mitbieten

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON