HSG|News
m2
HSG Hanau Logo
Männer 2 - Oberliga Hessen
Saison 2023/2024
Hessischer Handballverband
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Montag, 26.09.2022 - Hanauer Anzeiger|680 Klicks
Zweiter Mannschaft der HSG fehlt die Durchschlagskraft
OBERLIGA Hanau nach 25:29 weiter ohne Punktgewinn

Die zweite Mannschaft der HSG Hanau wartet in der Handball-Oberliga weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim war für Henrik Graichen und Co. ein Punktgewinn zwar in Reichweite, am Ende jubelten aber nach einem 25:29 (13:16) die drei Ex-Hanauer Sebastian Schermuly, Lucas Lorenz und Eric Schaeffter auf Seiten der Gäste.

Die Anfangsminuten verliefen noch ausgeglichen, doch die Gastgeber verloren schon bald den Anschluss: Nach einer Viertelstunde lagen sie mit drei Toren zurück, fünf Minuten später stand es bereits 6:11. „Wir hatten im Angriff zu wenig Durchschlagskraft und mussten zu viele Gegentore über die Zweite Welle hinnehmen“, war der Hanauer Trainer Jan Kukla mit der Leistung seines Teams alles andere als zufrieden. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Grimmstädter zumindest noch verkürzen und gingen mit einem 13:16-Rückstand in die Kabine.

Kukla stellte für den zweiten Durchgang seine Abwehr um und ließ insbesondere den früheren Hanauer Eric Schaeffter nun offensiver angehen, damit dieser weniger seiner gefährlichen Distanzwürfe auf den Kasten der Hanauer feuern konnte. „Dadurch hatten wir den Gegner besser im Griff“, meinte Kukla. Dieser Erfolg spiegelte sich auch auf der Anzeigetafel wider, denn die Hausherren lagen gut zehn Minuten vor dem Abpfiff nur noch mit einem Treffer zurück.

„Die Chance auf den Ausgleich haben wir dann leider verpasst, in dieser entscheidenden Phase haben wir uns wieder zu viele Fehler geleistet“, ärgerte sich Kukla, der zudem das nicht existente Tempospiel bei seiner Mannschaft bemängelte. „Da müssen wir unbedingt den Schalter umlegen, außerdem benötigen wir eine bessere Trefferquote“, forderte der Trainer der Hanauer, denn außer dem siebenfachen Torschützen Phillip Busse hätten gerade die Rückraumspieler viel zu selten getroffen.

rob


HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Busse (7), Csaba, Graichen, Kreuzkam (3/2), Moock, J. Pillmann, Reinhardt, Scholl (6), Schröder (2), Steiner (1), Stengel, Wadel (6)

Zeitstrafen: 3:2

7m: 2/2 - 2:2

Schiedsrichter: Ernst / Henkel

Zuschauer: 120

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 26.09.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 28.09.2022
news-hsghanau-2-gesungen-2024.JPG
Pressebericht
Di, 26.03.24 - 406 Aufrufe
Schwächephase zur Unzeit
HSG Hanau II verliert 28:34 gegen abgezocktes Spitzenteam
news-interview-niklas-schierling.JPG
Pressebericht
Di, 26.03.24 - 519 Aufrufe
Talentierter Handballer dank Grundschulfreundin
Youngster Niklas Schierling will bei HSG Hanau gestandener Drittliga-Spieler werden
news-heimsieg-homburg-2024.jpg
Bericht
Mi, 24.03.24 - 432 Aufrufe
Viel Energie mit auf die Platte gebracht
HSG Hanau gewinnt in 3. Liga gegen Aufsteiger TV 1878 Homburg
news-ticketing-gelnhausen.JPG
Bericht
Mi, 24.03.24 - 368 Aufrufe
Zusätzliche Tickets für Lokalderby am Gründonnerstag
HSG Hanau empfängt TV Gelnhausen – Weitere Stehplatzkarten ab Montag verfügbar
news-hsghanau-2-gensungen.JPG
Pressebericht
Di, 23.03.24 - 283 Aufrufe
Siebenmeter-Killer setzt auf Mentaltraining
Max Gronostay, Torhüter der HSG Hanau II, hat sich geistig weitergebildet
pressemitteilung-hsghanau-brueckentag.jpg
Bericht
Di, 22.03.24 - 182 Aufrufe
Sportliches Angebot an den Brückentagen
HSG Hanau beteiligt sich am sportlichen Betreuungsangebot für schulpflichtige Kinder

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON