HSG|News
Letztes HSG-Drittligaspiel des Jahres
Foto: Moritz Göbel
Bericht
Donnerstag, 14.12.2023|Bericht von Lucas Mertsching|811 Klicks
Letztes HSG-Drittligaspiel des Jahres
Hanau am Samstag beim TuS 04 KL-Dansenberg zu Gast

Noch einmal wollen Hanaus Handballer vor der Winterpause Vollgas geben. Am Samstagabend (20:00 Uhr / Layenberger Sporthalle) ist die Mannschaft von Cheftrainer Hannes Geist und Kapitän Max Bergold in der 3. Liga Staffel Süd-West beim TuS 04 KL-Dansenberg gefordert. Nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen in Serie reisen die Grimmstädter mit breiter Brust nach Kaiserslautern, wissen aber um die Stärken des Tabellendreizehnten. Adanir, Ritter & Co. wollen sich unbedingt mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause verabschieden. Die Partie wird live auf Sportdeutschland.tv übertragen. 

„Das wird noch einmal ein schwieriges Auswärtsspiel für uns“, meint Geist mit Blick auf den Gegner, der in dieser Saison bereits mehrmals gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel gezeigt hat, was in ihm steckt. „Am Ende des Tages fehlt dem TuS momentan etwas die Konstanz.“ Ein Beispiel dafür ist der Auftritt der Dansenberger am letzten Wochenende in Gelnhausen, als das Team mit 23:33 unter die Räder kam. Hanau hingegen leistete sich in seinem Heimspiel keinen Patzer, gewann mit 37:33 gegen die Bergischen Panther.

Die HSG ist aber gewarnt, gerade zum Jahresausklang dürfte der TuS darauf aus sein, sich unbedingt mit einem guten Gefühl von den eigenen Fans verabschieden zu wollen. „Das wird eine Wundertüte, auf die wir uns bestmöglich vorbereiten wollen“, weiß Geist, der das Augenmerk gleich auf mehrere Deckungssysteme des Gegners gelegt hat. Neben seiner stabilen 6:0-Abwehr kann Dansenberg auch eine offensive 5:1 oder 3:2:1 sowie eine 3:3-Deckung spielen.

Beim TuS, gegen den Hanau in der Vorsaison zweimal deutlich gewann, will Hanau wieder seine Tugenden auf die Platte bringen. Geist erwartet von seiner Mannschaft ein dynamisches Abwehr- und Offensivspiel, mit wenigen Fehlen, konsequenten Abschlüssen und vor allem einfachen Toren. „Wir sind gut vorbereitet, haben uns im Angriff einiges zurechtgelegt und wollen in der Abwehr vor allem die Achse zwischen Jan Claussen und Sebastian Bösingen in den Griff bekommen.“ Gerade die beiden erfahrenen Spieler können bei den Gästen einen Unterschied machen, aber auch der gefährliche TuS-Topscorer Jonas Dambach im rechten Rückraum hat in dieser Saison bereits 79 Mal in das gegnerische Netz getroffen.

„Wir dürfen sie nicht in das Laufen kommen lassen und müssen in unser Tempospiel finden“, erklärt Geist seinen Matchplan. „Wir gehen alle mit sehr viel Vorfreunde in dieses Auswärtsspiel. Wir möchten einen bestmöglichen Abschluss dieser Halbserie, mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause gehen und dann mit einem ordentlichen Punktepolster in die Rückrunde starten.“ 


Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 14.12.2023
Samstag, 16.12.23
um 20:00 Uhr
Dansenberg

Hanau
Schiedsrichter
Abel
Herpolsheimer
(Fürth)
(Erlangen)
Zeitnehmer*in:
Daniel Nitsche
Sekretär*in:
Christian Sefrin
news-trikotversteigerung.jpg
Bericht
Do, 25.01.24 - 515 Aufrufe
Trikotversteigerung für den guten Zweck
Jetzt auf ein getragenes Trikot von Philipp Ahouansou und Tarek Marschall mitbieten
news-hsgII-kleenheim.jpg
Pressebericht
Sa, 24.01.24 - 653 Aufrufe
HSG Hanau II gewinnt Vier-Punkte-Spiel
Bericht
Fr, 23.01.24 - 408 Aufrufe
Hanau III kommt gut aus der Winterpause
Auswärtssieg bei der HSG Maintal mit 34:26 (12:13)
news-hsghanau-hassloch.JPG
Bericht
Fr, 20.01.24 - 695 Aufrufe
Erfolgreicher Rückrundenauftakt gegen Haßloch
14 Tore von Cedric Schiefer – Geist fordert bessere Chancenverwertung
Pressebericht
Fr, 19.01.24 - 469 Aufrufe
Fokus liegt auf Vier-Punkte-Spiel
OBERLIGA HSG Hanau II ist mit Niederlage gestartet / Kellerduell gegen HSG Kleenheim
news-hanau-hassloch.JPG
Bericht
Fr, 18.01.24 - 631 Aufrufe
Start in das neue Handballjahr
HSG Hanau in der 3. Liga vor Heimspiel gegen TSG Haßloch

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON