HSG|News
Erfolgreiches Abenteuer auf dem Sand
Foto: HSG HANAU
Pressebericht
Dienstag, 15.08.2023 - Hanauer Anzeiger|1.274 Klicks
Erfolgreiches Abenteuer auf dem Sand
B-Jugend der HSG Hanau Fünfter bei Deutscher Meisterschaft

Nach mehreren erfolgreichen Qualifikationsturnieren und dem überraschenden Gewinn des Hessenmeistertitels sicherten sich die Hanauer Beachbuben, wie sie sich selbst nennen, am vergangenen Wochenende einen starken fünften Platz bei den Deutschen Beachhandballmeisterschaften in Hannover. Zur Erinnerung: Die Teilnahme am ersten Qualifikationsturnier war als spaßige Abwechslung in der Vorbereitung gedacht. Dass die Hanauer Jungs es letztendlich unter die besten fünf Beachhandball-Mannschaften ihrer Altersklasse in ganz Deutschland geschafft haben, spricht nicht nur für ihren Ehrgeiz, sondern auch für den großen Teamzusammenhalt.

„Das war eine richtig geile Leistung. Vor dem Turnierwochenende dachten wir nur: Hauptsache wir kriegen nicht auf die Mütze. Ich kann den Jungs nur ein riesiges Kompliment machen. Natürlich sind alle stolz“, gibt sich Anne Gernoth, die während der „Beachhandball-Saison“ für den ansonsten an der Seitenlinie stehenden Trainer Björn Friedrich die Verantwortung über das Team übernahm, in bester Laune.

Und das absolut zurecht. Immerhin kam der Erfolg völlig unerwartet. Während zahlreiche Gegner der Grimmstädter reine Beachhandball-Mannschaften waren oder zumindest die Sommermonate über fast ausschließlich Beachhandball trainieren, absolvierte das Team um Anne Gernoth lediglich zwei Trainingseinheiten auf dem ungewohnt sandigen Untergrund: „Das ist nicht zu unterschätzen. Immerhin ist Beachhandball doch nochmal etwas anderes als der klassische Hallenhandball, den wir kennen. Unsere erste Trainingseinheit bestand also größtenteils erstmal daraus, der Mannschaft die Regeln zu erklären. Im zweiten Training haben wir uns dann mit den Grundwürfen auseinandergesetzt.“

Noch am Donnerstagabend - also einen Tag vor Turnierbeginn - änderten die Turnierverantwortlichen den Modus der Deutschen Meisterschaften. Die elf Teams wurden in drei Gruppen aufgeteilt, wobei die Hanauer in einer der beiden Vierergruppen landeten. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage schlugen sie sich stark und qualifizierten sich somit souverän für die Hauptrunde.

Dort allerdings mussten sich die Beachbuben zwei Mal geschlagen geben, unter anderem gegen die Nordlichter Bremen, die sich mit starken Leistungen am Ende des Turniers verdient zum Deutschen Meister krönten. Doch auch die Hanauer verabschiedeten sich nicht mit einer Niederlage aus dem Turnier: Am Sonntag, dem letzten Turniertag, bezwangen die Hessen den Bundesliganachwuchs von Frisch Auf! Göppingen im Spiel um Platz fünf. Ein Erfolg, der der Mannschaft vor dem ab dieser Woche beginnenden zweiten Teil der Vorbereitungsphase nochmal neuen Schwung verleihen soll, ehe Mitte September die Oberliga-Saison losgeht. Dann aber wieder auf dem altbekannten Hallenboden.

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 15.08.2023
Artikel übernommen von Thorsten Springer am 18.08.2023
news-interview-huettmann.JPG
Bericht
Fr, 04.11.23 - 878 Aufrufe
„Hatte keine Anlaufschwierigkeiten“ – Hanaus Neuzugang Paul Hüttmann im Interview
Über die ersten Monate beim neuen Team, seine persönlichen Ziele und die Fußballvergangenheit
news-junioren-jahrgang-2010.jpg
Bericht
Fr, 02.11.23 - 852 Aufrufe
Drei Hanauer Nachwuchstalente im Hessenkader Jahrgang 2010
HSG blickt bei C-Junioren optimistisch in die Zukunft
news-hsghanau-II-offenbach.JPG
Bericht
Fr, 01.11.23 - 767 Aufrufe
Packendes Derby mit gerechter Punkteteilung
Kein Sieger beim 33:33 der HSG Hanau II
news-hsghanau-spende-stadtlauf.JPG
Bericht
Fr, 01.11.23 - 651 Aufrufe
HSG Hanau übergibt Spende an Frauenhäuser Hanau und Wächtersbach
500 Euro bei Sonderticketaktion für Hanauer Stadtlauf gesammelt
Bericht
Di, 31.10.23 - 522 Aufrufe
HSG Hanau III nach 31:23 auswärts weiter mit weißer Weste
8 Tore von Lars Jus machen den Unterschied gegen Dietzenbach II
news-hanau-longerich-neu.JPG
Bericht
Mo, 30.10.23 - 885 Aufrufe
Offensive Glanzleistung gegen den Longericher SC Köln
38:32-Drittliga-Heimsieg am Sonntagabend – Max Bergold mit 12 Toren

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON